Sie sind hier: Startseite Südbaden Lifestyle
Weitere Artikel
Alkoholverkauf

Nächtliches Alkoholverkaufsverbot kommt

Am 1. März tritt in Baden-Württemberg das viel diskutierte Verkaufsverbot für Alkohol in der Zeit von 22:00 bis 5:00 Uhr in Kraft.

Das Verbot betrifft alle Verkaufsstellen, beispielsweise Tankstellen und Supermärkte. Ausgenommen von der Regelung sind Hofläden, Verkaufsstellen von landwirtschaftlichen Genossenschaften und
landwirtschaftlichen Betrieben und Verkaufsstellen auf Verkehrsflughäfen innerhalb der Terminals. Darauf weist die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg hin.

Ausnahmeregelungen können nur Gemeinden beim jeweils zuständigen Regierungspräsidium für besondere Anlässe wie beispielsweise Feste, Messen oder Märkte oder Veranstaltungen, wie lange Einkaufsnächte, beantragen. Unternehmen selbst können keinen Ausnahmeantrag vom Alkoholverkaufsverbot stellen.

Der Gesetzgeber hatte sich vor dem Hintergrund der Zunahme von Straftaten unter Alkoholeinfluss vor allem durch jugendliche Konsumenten während der Nachtzeit dazu entschlossen, den Alkoholverkauf in den Nachtstunden generell zu verbieten.

Bei Verstößen gegen das nächtliche Alkoholverkaufsverbot kann ein Bußgeld von bis zu 10.000 Euro verhängt werden.

(IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg)


 


 

Alkoholverkaufsverbot
Tankstellen
Supermärkte
Nachtzeit
Bußgeld

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Alkoholverkaufsverbot" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: