Weitere Artikel
Generationswechsel bei Hund Büromöbel

André und Hendrik Hund sind neues Geschäftsführer-Team

Die Hund Büromöbel GmbH feiert 90 Jahre Bestehen. Nun wurde außerdem der vierte Generationswechsel in der Unternehmensgeschichte des europaweit agierenden Herstellers von hochwertigen Systembüromöbeln und Objekteinrichtungen aus Biberach/Baden begangen. Dieter Hund trat nach 37-jähriger Unternehmenszugehörigkeit in den Ruhestand, wird im Unternehmen aber weiterhin beratend tätig sein. Die Führungsverantwortung gab er an seinen Sohn André Hund weiter, der seit seit Jahren als Außendienstmitarbeiter für den Export tätig war. Zusammen mit Hendrik Hund, Geschäftsführer seit 1993, wird er die Geschicke des Unternehmens in Zukunft lenken.

Mit der Übernahme der Geschäftsführung wurde André Hund zum neuen Vertriebsleiter der Hund Büromöbel GmbH ernannt und der Ausbau des Exports als Schwerpunkt für die Zukunft definiert. Das neue Führungsteam der Hund Büromöbel GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Verbindung von Serienproduktion und individuellem Innenausbau fortzuführen. Dank innovativer Produktentwicklungen und der Zusammenarbeit mit Fachhändlern und Architekten ist es dem Unternehmen 2008 gelungen, ein zweistelliges Umsatzwachstum auf über 23 Mio. Euro zu verzeichnen. Ziel für 2009 wird es sein, einen Teil des Umsatzzuwachses von 2008 zu erhalten.


Zur Person: Dieter Hund trat nach Abschluss seines Studiums 1972 in das Unternehmen ein, wurde mit der Leitung des Innendienstes beauftragt, 1977 zum Verkaufsleiter und 1982 zum Geschäftsführer berufen. In seinen Funktionen war er u. a. für Vertrieb und Werbung zuständig, baute mit der Marketingabteilung systematisch die Beratungskompetenz des Unternehmens auf und führte Außendiensttagungen und Schulungen für Fachhändler ein. Am Erfolg der Hund Büromöbel GmbH war Dieter Hund über 36 Jahre lang maßgeblich beteiligt. Zahlreiche Meilensteine in der Unternehmensgeschichte ereigneten sich unter seiner Führung und stellten die Weichen für die erfolgreiche Zukunft des Unternehmens.

So konnte 1982 mit Gerd Hund das sogenannte ungleiche Wachstum der beiden Betriebsstätten Wolfach und Biberach konzipiert werden. Das im Wohngebiet liegende Werk Wolfach wurde nicht weiter ausgebaut. Die Produktion der Büromöbel wurde über Jahre hinweg ins auszubauende Werk Biberach verlagert. Ab 1983 baute Dieter Hund mit dem externen Berater Robert Tiedemann die Planungsabteilung auf. In diese Zeit fiel auch die Entwicklung des damaligen exponent-Programmes. Mit ihm war es möglich, die Abteilung Manufaktur aufzubauen. Dies führte 1984 zur ersten Bankeinrichtung - Raiffeisenbank Oberwolfach, sowie zur Einrichtung der Innungskrankenkasse Mettmann und der Betriebkrankenkasse Mannesmann in Düsseldorf mit exponent.

Ab 1980 wurde der Export systematisch ausgebaut. Mit dem neu entwickeltem Programmen wurde die erste Krankenkasse in Ath bei Brüssel eingerichtet. Kurze Zeit darauf wurde der Rat der Europäischen Union in Brüssel als Kunde gewonnen und das bis zum heutigen Tag. Und ab 1985 erfolgte die Umstellung des Außendienstes von teilweise Handelsvertreter und eigenen Mitarbeitern auf einheitliche Gebietsverkaufsleiter. 1991 wurde von Dieter und Hendrik Hund in Sulzdorf eine Produktionsstätte gekauft - das OFF Büromöbelwerk. In ihm wurde im gleichen Jahr die Produktion aufgenommen. 1994 wurde der Auftrag nordrhein-westfälischen Finanzverwaltung hier für 12 Mio. DM produziert. Der heutige Vertriebsweg Hund Büromöbel - Line OFF Büromöbel - bearbeitet die direktkaufenden Großbehörden.

Das OFF Büromöbelwerk ist heute in der Unternehmensgruppe das moderne Montagewerk, in dem alle Büromöbel montiert und versendet werden. Im Stammwerk Biberach erfolgt der gesamte Zuschnitt aller Möbelteile und die expandierende Manufaktur. 1996 erfolgte der Umzug von Dieter Hund nach Lichtenfels in Franken, um die bedeutend werdende Entwicklung des OFF Büromöbelwerkes Rechnung zu tragen. 2001 erfolgte die Gründung der 3K Büromöbel Vertriebs GmbH, die Büromöbel der 3K Büromöbel GmbH in Lorsch vertrieb, ab 2002 mußte der Vertrieb selbst aufgebaut werden. Heute werden noch Fa. Merck und US-Army beliefert.

Dieter Hund engagierte sich außerdem in folgenden Ehrenämtern: Vorsitzender des Juniorenkreis der IHK Südlicher Oberrhein, Gemeinderat in Oberwolfach, Vorsitzender des Gewerbevereins Oberwolfach, Vorsitzender des Tennisclub Wolfach. Die neu gewonnene Freizeit wird Dieter Hund vor allem dem Wandern und seinem liebsten Hobby, dem Schreiben über den Schwarzwald, widmen.

Das Unternehmen hat zwei Produktionsstandorte: in Biberach/Baden die zentrale Produktion von Holz-Fertigteilen und Manufaktur und in Sulzdorf/Unterfranken die Serienmontage. Hund Büromöbel beschäftigt rund 150 Mitarbeiter, wovon 60 Prozent in Biberach und 40 Prozent in Sulzdorf beschäftigt sind.

(Redaktion)


 


 

dieter
hund
andre
hendrik
büromöbel
biberach
sulzdorf
3k
lorsch

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "dieter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: