Weitere Artikel
iOS 5 - neu von Apple

iCloud macht die Kabel überflüssig

Mit über 200 neuen Funktionen soll iOS 5, die neueste Ausgabe von Apples mobilem Betriebssystem, große und kleine Wünsche seiner Anwender erfüllen. Besonders angenehm: Dank iCloud kommt iOS 5 größtenteils ohne verkabelte Verbindung zu PC und iTunes aus.

Das berichtet das Magazin Mac & i in seiner aktuellen Ausgabe 3, die ab Samstag im Handel ist.

Ohne Kabel, dafür mit stehender WLAN-Verbindung: iOS 5 synchronisiert Dokumente und Daten zwischen iOS-Geräten und Mac OS X 10.7 (Lion), Windows Vista oder Windows 7 schnurlos. Auch über iPhone, iPad und iPod touch erworbene Musik, TV-Sendungen, Bücher und Apps lassen sich jederzeit auf verschiedenen Geräten erneut herunterladen - via Download-Automatik sogar ohne weiteres Zutun des Anwenders. Möglich macht das Apples neuer Internetdienst iCloud, der wie iOS 5 ebenfalls für den Herbst angekündigt wurde.

Auch das arg strapazierte Meldesystem vorheriger iOS-Versionen ist passé: Sämtliche unbehandelte Nachrichten sammeln sich jetzt im sogenannten Notification Center und sind jederzeit und aus jeder App heraus erreichbar. Kostenloses Austauschen von Textnachrichten, Fotos und Videos ist via iMessage möglich: "Damit erweitert Apple die Funktionalität von iPad und iPod touch erheblich, vorausgesetzt, auch der Empfänger nutzt iOS 5", sagt Leonhard Becker, Redakteur von Mac & i.

iOS 5 bringt außerdem einen digitalen Zeitungskiosk, überarbeitete Browser-, Mail- und Kamera-Apps mit und verspricht eine Tastaturbelegung mit direkt erreichbaren Umlauten sowie frei definierbaren Textmakros, die viel Tipparbeit sparen.

(Redaktion)


 


 

App
Anwender
Ausgabe
Apple
iOS 5
iPad
mac

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "App" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: