Weitere Artikel
Arbeitgeber des Jahres

„Arbeitgeber des Jahres“ kommt aus der IT-Branche

„Top Job“-Hauptpreis für CAS Software AG/Kategoriesieg für itemis AG. Die IT-Branche ist mit 19 Unternehmen am stärksten unter den 100 besten Arbeitgebern im Mittelstand vertreten.

Sie überzeugten bei der siebten Runde der renommierten Wirtschaftsinitiative „Top Job“ mit einem maßgeschneiderten und dementsprechend erfolgreichen Personalmanagement. Zudem erhält die CAS Software AG in diesem Jahr den Hauptpreis des bundesweiten Unternehmensvergleichs. Besonders beeindruckt hat die Jury beim „Arbeitgeber des Jahres“ das konsequente Einbinden der Personalarbeit in die Gesamtstrategie des Unternehmens sowie die Professionalität, mit der dieses Managementfeld betrieben wird. Die itemis AG konnte die Kategorie „Mitarbeiterentwicklung und -perspektive“ für sich entscheiden. Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement überreicht bei einem Festakt im Landschaftspark Duisburg-Nord diesen Freitagabend das begehrte „Top Job“-Gütesiegel.

Die IT-Unternehmen hatten sich erfolgreich einem strengen zweistufigen Verfahren des Instituts für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen gestellt. Bei diesem bewerten die Experten um Institutsdirektorin Prof. Dr. Heike Bruch die eingesetzten Instrumente des Personalmanagements und führen eine detaillierte Online-Mitarbeiterbefragung durch. Untersucht werden die Unternehmen in den Bereichen „Führung und Vision“, „Familienorientierung und Demografie“, „ Motivation und Dynamik“, „Mitarbeiterentwicklung und -perspektive“, „Kultur und Kommunikation“ sowie „Internes Unternehmertum“.
„Die Analyse der 100 besten Unternehmen zeigt wiederholt, dass sich ein strategisch ausgerichtetes Personalmanagement eindeutig im Unternehmensergebnis niederschlägt“, kommentiert Prof. Dr. Bruch ihre Untersuchung. „Im Klartext: Gute Arbeitgeber haben auch wirtschaftlichen Erfolg. In Zukunft wird sich dieser Trend maßgeblich verstärken. Unternehmen, die ihre Arbeitgeberattraktivität gezielt fördern, gewinnen entscheidend an Wettbewerbsfähigkeit.“

Alle 100 „Top Job“-Unternehmen werden in dem von Bruch und Clement herausgegebenen Buch „TOP JOB - Die 100 besten Arbeitgeber im Mittelstand“ und auf der Website www.topjob.de präsentiert. Organisiert wird die Initiative von der Überlinger compamedia GmbH. Interessierte Unternehmen können sich ab sofort unter www.topjob.de bewerben.

Mentor, Kooperationspartner und wissenschaftliche Leitung Mentor des Projekts ist Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement. Kooperationspartner sind: Gesamtmetall - die Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektro-Industrie e. V., die Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft GmbH, die HRblue AG, die Gallup Deutschland GmbH, die Kienbaum Consultants International GmbH, die Schindlerhof Klaus Kobjoll GmbH, die SchmidtColleg GmbH & Co. KG sowie die Süddeutsche Zeitung. Die wissenschaftliche Leitung des Projekts „Top Job“ liegt bei Dr. Heike Bruch, Professorin und Direktorin am Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Prof. Bruch hat sich insbesondere auf den Gebieten Change-Management und Leadership einen prominenten Namen gemacht.

Der Organisator: compamedia GmbH
compamedia hat sich auf die Organisation von Benchmarkingprojekten für den Mittelstand und den Aufbau mittelständischer Netzwerke spezialisiert. Der Fokus des Unternehmens liegt auf der medienwirksamen Begleitung der Projekte, für die wissenschaftliche Umsetzung zeichnen fachlich kompetente Partner verantwortlich. compamedia realisiert das Arbeitgeberbenchmarking „Top Job - Die 100 besten Arbeitgeber im Mittelstand“, das Innovationsprojekt „Top 100".

(Redaktion)


 


 

arbeitgeber
topjob
it
unternehmen
personalmanagement
mitarbeiter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "arbeitgeber" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: