Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Quelle

Arcandor: Hoffnung für Quelle

Für das insolvente Versandunternehmen Quelle gibt es wieder Hoffnung. Heute wollen die Banken über eine Finanzierung des Quelle-Kataloges beschließen. Das bayerische Regierungskabinett hat sich zudem auf einer Sondersitzung für eine Bürgschaft über 50 Millionen Euro geeinigt, wie die Staatskanzlei am Donnerstag mitteilte.

Noch heute wollen die Banken eine Lösung erarbeiten, um die Finanzierung des Quelle-Geschäfts weiterhin sicherzustellen. Noch steht die Produktion des Hauptkataloges Herbst/Winter jedoch auf der Kippe. Sollte die dafür notwendige Summe nicht freigegeben werden, dürfte es um den Fortbestand des Fürther Unternehmens düster aussehen. Nach wie vor ist Quelle trotz verstärkter Bemühungen im E-Commerce-Bereich auf die Kataloge stark angewiesen (wir berichteten).

Doch die beschlossenen Staatsbürgschaften machen Hoffnung. Bund und Länder teilen sich diese jeweils zur Hälfte, wobei neben Bayern auch das Bundesland Sachsen daran beteiligt sein wird. Von den 25 Millionen Euro des Länderanteils würden nach Angaben aus bayerischen Regierungskreisen jedoch voraussichtlich etwa 20 Millionen auf Bayern entfallen und die restlichen fünf auf Sachsen. Die Höhe der Beteiligung richtet sich nach der Zahl der Mitarbeiter an den jeweiligen Standorten.

Die Bürgschaft soll als Sicherheit dienen, damit die Banken wieder Kredite gewähren. Die Essener Valovis-Bank, die bislang die Finanzgeschäfte für Quelle erledigt hatte, verlangte nach der Insolvenz des Mutterkonzerns Arcandor eine Bürgschaft über 50 Millionen Euro. Der vorläufige Arcandor-Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg hatte daraufhin beim Bund und in Bayern um Unterstützung geworben.

(Redaktion)


 


 

arcandor
primondo
quelle
karstadt
insolvenz
staatshilfe
bürgschaft
regierung
bayern
jobs
arbeitsplät

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "arcandor" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: