Weitere Artikel
Hansgrohe AG

Auszubildende sind drittbestes Team bei der Deutschen Mechatronik-Meisterschaft

Es waren drei Wochen voller Training und Vorbereitung, Anspannung und Vorfreude. Dann startete am 21. April das Team der Hansgrohe AG, bestehend aus den Auszubildenden Sven Lehmann und Daniel Faist, in den anspruchsvollen Wettbewerb für Mechatroniker: die Deutsche Meisterschaft.

Drei Tage lang wurde sich im Rahmen der Hannover Messe mit den Teams der anderen Firmen im Montieren, Verdrahten und Programmieren gemessen. Mit nur einem Punkt Unterschied zu Platz 2 und vier Punkten Unterschied zu Platz 1 behauptete sich das Duo des Schwarzwälder Sanitärspezialisten gegenüber den insgesamt elf Konkurrenzteams auf einem dritten Platz. 

„In Bezug auf das Leistungsniveau und den Zeitdruck war es der härteste
Mechatronik-Wettbewerb, den ich je erlebt habe“, berichtet Joachim Gottwald, Ausbilder und Coach des Hansgrohe-Teams. „Es war für unsere Auszubildenden eine einmalige Erfahrung, im Umfeld der Internationalen Hannover Messe – sprich vor den Blicken tausender Messebesucher – in so kurzer Zeit eine solch anspruchsvolle Herausforderung zu bewältigen.“ So wurden seine Schützlinge nicht nur fachlich in den Bereichen Elektronik, Pneumatik, Mechanik und Programmierung eines komplexen mechatronischen Systems gefordert. Auch
disziplinenübergreifende Themen wie Logistik, Zeitmanagement, Teamfähigkeit, Qualitätsdenken oder Reparaturkenntnisse waren gefragt. 

„Zwar haben wir es nicht zum internationalen Berufswettbewerb in Kanada geschafft, bei dem der Sieger des jeweiligen Landeswettbewerbs die eigene Nation vertritt. Doch wir sind auf unsere beiden Auszubildenden, die zu den besten ihres Fachs gehören und die höchste Platzierung für uns in den vergangenen Jahren erzielten, enorm stolz“, zieht Joachim Gottwald ein äußerst positives Resümee der Hansgrohe-Beteiligung.

Das Unternehmen Hansgrohe mit Stammsitz in Schiltach/Schwarzwald hat sich in seiner 108jährigen Firmengeschichte innerhalb der Sanitärbranche den Ruf als einer der Innovationsführer in Technologie und Design erworben. Es stellt Brausen, Armaturen und Duschsysteme her.  Weltweit beschäftigt die Hansgrohe Gruppe heute rund 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon etwa zwei Drittel
im Inland. Das Unternehmen, das intensiv gegen Plagiate und Ideenklau
vorgeht, produziert in sechs deutschen Werken, in Frankreich, in den
Niederlanden, in den USA und in China.

(Redaktion)


 


 

hansgrohe
schiltach
mechatroniker
meisterschaft
deutsche
auszubildende
joachim
gottwald

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "hansgrohe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: