Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell Messen
Weitere Artikel
Freiburg fährt ab

Automobilmesse 2009 - Informationen, Einblicke, Unterhaltung, jede Menge Spaß und Gewinne

Freiburg. Mit rund 250 verschiedenen Fahrzeugmodellen ist die „Automobil 2009“ in Freiburg auch in diesem Jahr die erste Adresse, wenn es um Auswahl, Vergleiche und einen umfassenden Marktüberblick in der Automobilbranche geht. Das unterhaltsame und informative Rahmenprogramm, bringt auch in diesem Jahr wieder die richtige Mischung für den Messebesuch. Draußen wartet der Off Road Parcours für Geländewagen auf Fahrer, die ein wenig Abenteuer am Steuer suchen, dazu kommen kostenlose Energie- und Fahrsicherheitstrainings mit den Experten des ADAC Südbaden, ein Formel 1 Full Motion Rennsimulator und Probefahrten mit den neuesten Pkw Modellen - unter anderem mit dem brandneuen Ford Ka.

Dazu kommen das bunte und informative Unterhaltungsprogramm mit baden.fm auf der Showbühne der Messe, Gewinnspiele und Interviews, ein Wii Turnier, eine Oldtimerschau, Live Musik, eine Sonderschau der Kfz-Innung und eine professionelle Kinderbetreuung, die es den Eltern ermöglicht, sich in Ruhe auf der Messe umzuschauen.

Information, Unterhaltung und Gewinne

In diesem Jahr ist die Firma EXTROL Mineralöle GmbH in Freiburg Partner der „Automobil“, und mit jeder Eintrittskarte zur Messe erhalten die Besucher einen Gutschein, der die Nutzung der neuen EXTROL Waschstraßen in Freiburg zu einem besonders günstigen Preis ermöglicht. Beim Automobil-Gewinnspiel winkt eine Wii Konsole als Hauptpreis, dazu kommen Ratespiele auf der baden.fm Showbühne und am Formel 1 Simulator.

Auf der Bühne in Halle 2 wechseln sich Information und Unterhaltung an allen drei Messetagen ab: Am „Mega Freitag“ der Messe stellt sich um 13:00 Uhr Erstliga-Damenbasketballmannschaft des USC Freiburg, die Eisvögel, vor. Um 14:00 Uhr klärt eine Talkrunde mit Ausstellern über das Thema „Abwrackprämien“ und Neuwagenkosten auf. Selbst was ein „Luftmofa“ ist, wird hier um 15:30 vom ADAC erklärt und das Thema KFZ- Steuer kommt ebenfalls zur Sprache!

Am Samstag blicken Händler auf der Messe in die Zukunft der Autoindustrie, wenn um 13:00 Uhr in Halle 2 die Frage „Autoindustrie – Quo Vadis?“ gestellt wird. Um 14:00 Uhr ist Stepptanz mit der Freiburger Turnerschaft FT 1844 Showgruppe angesagt.

Die „Automobil“ blickt in diesem Jahr auch verstärkt in die Geschichte des Autos und der KFZ-Branche: Der Deutsche Automobil-Veteranen-Club DAVC wird sich mit einem Stand und mit seinen glänzenden Oldies auf der Messe präsentieren. Zu Fotos im Großformat von bekannten und bedeutenden Personen der Zeitgeschichte werden die entsprechenden Oldtimer ausgestellt, so werden zum Beispiel James Dean und ein Porsche Spyder 550 oder Konrad Adenauer und ein 300er "Adenauer" - Mercedes und manch andere automobile Kostbarkeit aus vergangenen Tagen zu sehen sein.

Eine weitere Sonderschau informiert die Besucher über die 75-jährige Geschichte der Innung des Kfz-Handwerks Freiburg im Breisgau. Im Jahre 1934 wurde die Innung gegründet, damals gehörten noch die Kreise Emmendingen, Lörrach und Offenburg zum Innungsgebiet, heute ist sie auf die Kreise Freiburg, Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen begrenzt und betreut rund 290 Mitgliedsbetriebe mit rund 4.900 Mitarbeitern. Sie präsentiert sich auf der Messe mit einer Vorstellung ihrer Kernaufgaben, wie der Betreuung von Azubis und der Prüfungsvorbereitung und -durchführung. Das regionale Kfz-Gewerbe hat zurzeit ständig ca. 500 Mechatroniker und Elektroniker in Ausbildung! „Dies ist eine enorme zukunftsweisende Aufgabe der wir uns gerne stellen, denn die Anforderungen und Qualifikationen an die Technik und Umwelt steigen permanent“, so Innungsobermeister Bruno Tibi. Jährlich werden zudem 30 Meister ausgebildet. Ein weiterer Arbeitsbereich, den die Innung auf der Messe vorstellt, ist die Arbeit ihres Schiedsgerichts, das gefragt ist, wenn es zwischen Kunden und Werkstätten zu Auseinandersetzungen kommt.

Der ADAC Südbaden ist in diesem Jahr nicht nur mit Fahr- und Spritspartrainings, sondern auch mit einem kostenlosen Autocheck, bei dem Reifendruck und äußere Mängel an Fahrzeugen unter die Lupe genommen werden, bei der Messe vertreten.

Die „Automobil 2009“ macht es den Besuchern wieder leicht, sich in Ruhe und eingehend zu informieren: Am „Mega Freitag“ ist die Messe von 12.00 Uhr – 24.00 Uhr geöffnet. Für musikalische Unterhaltung wird an diesem Abend der in Freiburg lebende Sänger und Songwriter Enrico Novi sorgen, den viele Besucher der Plaza Culinaria noch in bester Erinnerung haben dürften. Er bietet eine Mix aus eigenen Stücken, unter anderem aus seinem viel beachteten Album „Pop Gallery“, und großen Songs der internationalen Pop- und Rockgeschichte. Am Sonntag findet der beliebte „Automobil Jazzfrühschoppen“ mit der Band „Perfect Number“ statt. An allen drei Messetagen sind Künstler und „Walking Acts“ aus dem Europa Park auf der Messe unterwegs und sorgen für gute Unterhaltung.

www.automobil-freiburg.de

(Redaktion)


 


 

automobil 2009
freiburg
messe
gewinne
autoindustrie
kfz
auto

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "automobil 2009" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: