Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
badenova

Badenova erhöht die Strompreise zum neuen Jahr

Deutlich gestiegene Bezugspreise, letzte Badenova-Preiserhöhung ist zweieinhalb Jahre her. Erhöhung des Ökostromanteiles

Badenova erhöht zum 1. Januar die Strompreise für ihre Privatkunden. Der Grund, warum sich der regionale Energie- und Umweltdienstleister zu diesem Schritt gezwungen sieht: Die Strombezugskosten sind – ähnlich wie andere Energie- und Rohstoffkosten – in den vergangenen zwei Jahren drastisch gestiegen. Nachdem badenova ihre eigenen Preise zuletzt im Juli 2006 leicht erhöht hatte und dazwischen lediglich die staatliche Mehrwertsteuererhöhung von drei Prozent an die Kunden weitergeben hatte, ist während der letzten beiden Jahre die Schere zwischen Bezugspreisen und Endpreisen immer stärker aufgegangen.

Nachdem badenova ihre eigenen Preise zuletzt im Juli 2006 leicht erhöht hatte und dazwischen lediglich die staatliche Mehrwertsteuererhöhung von drei Prozent an die Kunden weitergeben hatte, ist während der letzten beiden Jahre die Schere zwischen Bezugspreisen und Endpreisen immer stärker aufgegangen. Allein der hohe regionale Anteil im Badenova-Strom, dessen Preisentwicklung nicht ganz so stark nach oben ging wie die Börsenpreise, hat eine Preisanpassung schon zu einem früheren Zeitpunkt verhindert. Badenova gibt für die neuen Angebote eine Preisgarantie bis Ende 2009. In diesen Tagen schreibt Badenova alle Stromkunden individuell an, um sie über die neuen Preise zu informieren.

Badenova wird die Arbeitspreise um 2,7 Cent (brutto) über alle Tarife anheben. Für die verschiedenen Tarife und Verbrauchsgruppen bedeutet dies eine Preisanhebung zwischen 9,5 und 14 Prozent. Ein Single-Haushalt mit 1500 kWh Jahresverbrauch(Tarif Mini) muss brutto monatlich mit 3,40 Euro Mehrkosten rechnen, ein Mehrpersonen-Haushalt mit 3000 kWh Verbrauch (Tarif Medi) zahlt knapp sieben Euro monatlich mehr. Die Grundpreise für die einzelnen Stromangebote bleiben unverändert. Badenova bietet weiterhin das Online-Produkt „Regiostrom-Klick“ an, das allein für Kunden im Stromnetzgebiet von Badenova (Freiburg/Breisach) gilt und im Preis um 1,55 Cent (brutto) pro kWh unter dem Preis von „Regiostrom basis“ liegt. Die Kunden gehen bei diesem Angebot eine Bindefrist von 12 Monaten ein und verzichten auf eine Reihe von Service-Angeboten.

Zum neuen Jahr setzt Badenova konsequent die ökologische Ausrichtung ihrer Stromprodukte weiter fort. Nachdem zu Beginn 2008 das gesamte Angebot für Privatkunden auf Ökostrom umgestellt wurde (Regiostrom aktiv komplett aus erneuerbaren Energien und Regiostrom basis zu drei Viertel aus Kraft-Wärme-Kopplung und zu einem Viertel aus Wasserkraft), wird nun der erneuerbare Anteil im Badenova-Strom nochmals erhöht. Künftig wird Regiostrom basis jeweils zur Hälfte aus Wasserstrom und aus Kraft-Wärme-Kopplung bestehen – mithin eine Verdoppelung der Wasserkraft in dem am meisten nachgefragten Produkt. Mit Regiostrom aktiv unterstützt badenova den Umbau der Stromerzeugung in der Region hin zu erneuerbaren Energien: 28 Wasserkraftanlagen, sieben Biomasse-Kraftwerke und nahezu 2000 Photovoltaikanlagen sind die stolze Zwischenbilanz dieser Förderleistung. Weiterhin gilt: Der Badenova-Strom für Privatkunden ist atomstromfrei.

(Redaktion)


 


 

strom
preise
ökostrom
badenova
energie
rohstff

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "strom" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: