Sie sind hier: Startseite Südbaden Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Bauwirtschaft

Südbaden profitiert vom Aufschwung - Wohnungsbau erholt

Die südbadische Bauwirtschaft zeigt sich im Sommer 2011 insgesamt in guter konjunktureller Verfassung. Wie eine Erhebung der Bauwirtschaft Baden-Württemberg unter ihren südbadischen Mitgliedsbetrieben ergab, hat sich der Wohnungsbau – jahrelang das Sorgenkind der Branche – spürbar erholt.

Im Bereich Ein- und Zweifamilienhausbau bewerten 34 Prozent der befragten Unter-nehmen ihre Geschäftslage als gut, 24 Prozent als befriedigend; im Mehrfamilienhausbau liegen diese Werte bei 18 Prozent beziehungsweise 38 Prozent. Diese positive Entwicklung spiegelt sich auch in der Baugenehmigungsstatistik wieder: Im ersten Quartal 2011 wurde in Südbaden 40 Prozent mehr Wohnraum (cbm umbauter Raum) zum Bau genehmigt als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Wirtschaftsbau profitiert von gesamtwirtschaftlicher Lage

In dieser Sparte melden mehr als zwei Drittel der Baufirmen eine gute oder befriedigende Geschäftslage. Dagegen wird die Situation im öffentlichen Hochbau im Vergleich zum Vorjahr nur wenig verändert eingeschätzt. Hier machen sich die Konsolidierungszwänge bei Bund, Land und Gemeinden bemerkbar, die mehr öffentliche Bauinvestitionen trotz gestiegener Steuereinnahmen kaum zulassen.

Auch der Straßen- und Tiefbau kann aufgrund der schwierigen Haushaltssituation bei den öffentlichen Auftraggebern nicht der positiven allgemeinen Wirtschaftsentwicklung folgen. Trotz des hohen Investitionsbedarfs ist in diesem Bereich nur eine Stagnation zu verzeichnen.

Mehrzahl der Bauunternehmen kämpft gegen den Wettbewerb

Zu kämpfen hat die große Mehrzahl der Bauunternehmen weiterhin mit harten bis ruinösen Wettbewerbsbedingungen. Auch die schlechte Zahlungsmoral vieler Auftraggeber sowie zahlreiche VOB-Verletzungen machen den Betrieben zu schaffen.
Aufgrund der insgesamt günstigen Konjunktur planen derzeit 13 Prozent der Firmen die Einstellung neuer Mitarbeiter. Gleichzeitig klagen 63 Prozent der Betriebe über Fachkräftemangel. Die Zahl von rund 150 freien Ausbildungsplätzen in der südbadischen Bauwirtschaft zeugt von der hohen Ausbildungsbereitschaft der Bauunternehmen.

Hinsichtlich der Erwartungen für die nächsten Monate herrscht in der südbadischen Baubranche überwiegend Optimismus: 21 Prozent der Betriebe rechnen mit einer guten, 66 Prozent mit einer befriedigenden und nur 13 Prozent mit einer schlechten Entwicklung.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

(Redaktion)


 


 

Bauunternehmen
Südbaden
Bauwirtschaft
Situation
Geschäftslage
Baubranche
Auftraggeber
Bereich
Mehrzahl

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bauunternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: