Weitere Artikel
Bizerba Revolution

Bizerba setzt neue Standards im Frischwaren-Management

Balingen. Technologiehersteller präsentiert Komplett-Lösung für den Handel auf der EuroCIS 2009. Kosten- und Zeitdruck, geringe Gewinnmargen, Spezialisierung und Differenzierung im Produktangebot, qualifizierte Beratung am Point of Sale (POS), Transparenz in der Verbraucherinformation - die Liste der Faktoren, die das tägliche Agieren eines Lebensmittel-Einzelhändlers bestimmen, ist lang. Das weiß man auch beim Balinger Technologiehersteller und Retail-Spezialisten Bizerba. Auf der EuroCIS 2009 in Düsseldorf präsentiert Bizerba vom 10. bis 12. Februar 2009 eine neue Lösung.

Sie besteht aus dem PC-Waagen-System K-class mit dem branchenüblichen Betriebssystem WePOS, der von Bizerba entwickelten Software Familie RetailFramework sowie einer umfangreichen Values-Datenbank, die unter anderem Informationen über Frischeprodukte für die Beratung am POS liefert.

Dieser ausgeklügelte IT-Einsatz revolutioniert das Frischwaren-Management und optimiert den Sales-Prozess. „Wir liefern nicht einfach eine neue Baureihe von Waagen, sondern bieten technologische und industrieorientierte Expertise für das Frischwaren-Management“, unterstreicht Matthias Harsch, Mitglied der Bizerba-Geschäftsführung. Das Ziel ist klar definiert: „Wir wollen die Erwartungen des Einzelhandels in Bezug auf verbesserte Funktionalität und Ausstattung erfüllen“, so Harsch.

Weil heute beispielsweise nicht zuletzt aufgrund der enormen Energiepreise viel weniger Lagerhaltung und mithin kleinere Kühlhäuser üblich seien, brauche der schnelle Abverkauf auch ein effizientes Warenwirtschaftssystem. Und das wird unterstützt durch optimalen Datenaustausch innerhalb eines Geschäfts, zum Beispiel zwischen Kasse und Warenwirtschaftssystem, oder zwischen einzelnen Filialstandorten. „Wir können zu jeder Zeit abfragen, wie groß die Frische-Vorräte sind und entsprechend ordern.“ Die Verfügbarkeit reeller Zeitdaten sei die wesentliche Voraussetzung für das Management von Frischwaren, so der Bizerba-Geschäftsführer. Zudem trägt Bizerba mit der neuen Lösung der Entwicklung Rechnung, dass die Waagen-Displays verstärkt für digitale Werbemaßnahmen, Promotions und Couponing eingesetzt werden. Erste Erfahrungen belegen, dass bei geringem Aufwand und einer kleineren Kampagne die Artikel-basierten Einnahmen um 20 Prozent gesteigert werden können.

Mit dem Software-Paket .RetailImpact können die Händler Werbung, aber auch vom Gesetzgeber geforderte Verbraucherinformationen und Kennzeichnungen unmittelbar auf PC-Waagen-Displays einpflegen. Die Vorlagen dazu können via Internet abgerufen werden. „Ob Feinkost- oder Allergieberatung, Fett- oder Kaloriengehalt, immer mehr Kunden haben gezielte Fragen nach Produkten, Herkunft, Zusammensetzung, Lagerung, deren rasche Beantwortung unsere Lösung ermöglicht und so zusätzliche Kompetenz und Vertrauen vermittelt“, erläutert Harsch. Fragt der Kunde nach einem bestimmten Käse, gibt es auch gleich einen passenden Rotwein-Vorschlag dazu. Die Waage steht quasi permanent im Dialog mit Bediener und Kunden und unterstützt in jeder Verkaufssituation.

Die neue Lösung fördert somit Serviceorientierung und verbessert die Kundenbindung, vereinfacht Warenkunde und Trainingsmaßnahmen für das Verkaufspersonal, generiert Mehrverdienste durch Rezeptausdrucke oder Cross-Selling-Angebote. Außerdem ermöglicht das System die unmittelbare und Betriebskosten sparende Pflege von Value- und Werbeinhalten, wobei individuelle Anpassungen problemlos möglich sind. Denn bei allem ist an eine einfache und intuitive Benutzerführung der Bedieneroberfläche à la Apple-iPhone gedacht.

(Redaktion)


 


 

bizerba
waagen
balingen
management
lebensmittel
einzelhandel
produktangebot

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "bizerba" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: