Sie sind hier: Startseite Südbaden Finanzen Finanzierung
Weitere Artikel
Regierungsbezirk Freiburg

Branchenspiegel Tourismus- und Freizeitwirtschaft 2009

Erstmals veröffentlichen die drei Industrie- und Handelskammern im Südwesten, die insgesamt den Regierungsbezirk Freiburg repräsentieren, einen Branchenspiegel für die Tourismuswirtschaft. Mit etwa 12.000 Betrieben, einem geschätzten Jahresumsatz von 2,3 Milliarden Euro, etwa 65.000 Vollzeitarbeitsplätzen und zusätzlich doppelt bis dreifach so vielen Teilzeitjobs wird der regionale Stellenwert der Branche deutlich.

Vor dem Hintergrund dieser beeindruckenden Leistungszahlen soll der Branchenspiegel die Eigentümer und Pächter für eines der großen branchentypischen Probleme sensibilisieren, das das Gastgewerbe und die Freizeitbetriebe momentan und auch in Zukunft beschäftigt: gemeint ist die Beherrschung der kaufmännischen Herausforderungen. Kein Geschäft wird mehr ohne Professionalität und ohne Innovationen für die Gäste auf dem Markt erfolgreich bleiben.

Insbesondere systematisch durchorganisierte Prozessabläufe - vom Wareneinkauf bis zur rechnungserstellung - weisen große Einsparpotenziale für die Tourismusbetriebe auf. Darüber hinaus kann ein effizient organisierter Personal- und Technologie Unternehmen neue Möglichkeiten der Zeitersparnis und Kostenreduktion eröffnen. Moderne Medien wie das Internet schaffen alternative, kostengünstige Kommunikations- und Vertriebswege und erfreuen sich eines stark zunehmenden Kundeninteresses.

Mit der schlichten Unternehmensstrategie „Weiter so!“ gibt es keine Zukunft mehr. Systematische Anpassung an die Gegebenheiten verlangen aber nicht nur die Gäste, sondern auch die Banken. Dazu muss der Unternehmer sein Konzept und seine Kompetenz auch immer wieder kaufmännisch überprüfen, um im Wettbewerb bestehen zu können. Er muss ebenso dem Nachwuchs im Rahmen der Nachfolge oder Gründung eine gültige Perspektive aufzeigen.

Der Branchenspiegel analysiert alle wichtigen betriebswirtschaftlichen Daten ausgewählter Betriebsarten und präsentiert diese nach IHK-Regionen und Bundesgebiet. Dadurch wird nicht nur die wirtschaftliche Situation in den einzelnen Regionen seriös dargestellt, sondern auch die Situation im eigenen Betrieb kann im Vergleich besser eingeordnet und beurteilt werden.

(Redaktion)


 


 

branchenspiegel
tourismus
freiburg
schwarzwald
einsparungen
gäste
konzept
kompetenz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "branchenspiegel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: