Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Herausforderung Datenanalyse

Business Intelligence für den Mittelstand

Schnelle Implementierung, niedrige Kosten und nutzbar für jeden Mitarbeiter – vom Fachbereich bis zur Geschäftsführung

Der dänische Spezialist für Business Intelligence timeXtender ist ab sofort auch auf dem deutschen Markt aktiv. Über strategische Partner erhalten vor allem kleine und mittelständische Unternehmen eine kostengünstige Möglichkeit, die Effektivität von BI-Prozessen stark zu erhöhen. Von der Datenüb ERP rüfung und Umwandlung bis zur Einrichtung von OLAP-Cubes bietet timeXtender eine BI-Lösung, die in einem Bruchteil der üblichen Zeit Datenanalysen plant, entwirft und aufbaut. Dieser gesamte Prozess erfolgt über eine grafische Benutzeroberfläche; die Programmierung der SQL-Codes entfällt.

Herausforderung Datenanalyse

Kleine und mittelständische Unternehmen agieren häufig auf einem hart umkämpften Markt. Kurzfristige Entscheidungen über Investitionen im Vertrieb, Marketing oder für neue Produkte müssen anhand einer breiten Datenbasis getroffen werden. Für die meisten KMUs ist diese Umwandlung von Rohdaten aus verschiedenen Quellen in strategische Informationen eine mühevolle, zeitraubend und kostspielige Angelegenheit. Business Intelligence Softwareprodukte bieten hier eine mögliche, aber oftmals sehr kosten- und zeitintensive Lösung. Die meisten Produkte auf dem BI-Markt wurden speziell für Großunternehmen und deren Anforderungen entwickelt. Die gleichnamige Software des dänischen BI-Spezialisten timeXtender bietet ab sofort eine kostengünstige, schnelle und benutzerfreundliche Alternative mit spezieller Ausrichtung auf die Bedürfnisse der KMUs.

Daten in Wissen umwandeln – schnell und unkompliziert

Egal ob es sich um Daten aus Warenwirtschaftssystemen, CAM-Anwendungen, Tabellenkalkulation oder diversen Datenbanken handelt, mit timeXtender werden diese Daten transformiert, überprüft, bereinigt und Daten-Cubes zur Online-Analyse und Weiterverarbeitung erstellt. Ein Problem findet sich meist bereits in der Qualität der Daten. Vor allem KMUs fehlen oftmals einheitliche Tabellenformationen oder Datenbankverantwortliche, so dass typische Fehlerquellen wie redundante Einträge, uneinheitliche Werte und Leerangaben in den meisten Datenbanken zum Alltag zählen. Um eine hohe Datenqualität aller benötigten Daten zu sichern und so eine fundierte Entscheidungsgrundlage zu schaffen, legt die dänische Software den Fokus auf die Datenbereinigung. Dieser Prozess ist auf dem SQL-Server implementiert und wird automatisch zeilenweise abgearbeitet. Eine manuelle Datenkontrolle entfällt.

Unabhängigkeit als Erfolgsgarant

Eine Besonderheit des dänischen BI-Tools liegt darin, dass die Software SQL-Skripts, die normalerweise von Spezialisten programmiert werden müssen, automatisch erzeugt werden. Das reduziert den Aufwand und die Kosten bei der Implementierung und späteren Wartung. Gleichzeitig verringert diese Automatisierung die Abhängigkeit von externen IT-Beratern und gibt dem Unternehmen die Möglichkeit, langfristig eigenes Know-how aufzubauen und interne Prozesse selbstständig einzupflegen. Kundenspezifische Anpassungen lassen sich schnell vornehmen, da kein kundenspezifischer Programmcode geändert oder geschrieben werden muss. Die Aktualisierung oder der Aufbau eines neuen Data-Cubes kann einfach und schnell über timeXtender realisiert werden. Das Wissen bleibt so im Unternehmen und Änderungen oder Erweiterungen können jederzeit problemlos ergänzt werden. Dafür ist weder umfassendes SQL-Wissen noch fachspezifische IT-Kompetenz nötig. Dank der benutzerfreundlichen Oberfläche kann jeder Mitarbeiter, vom Vertrieb bis zu Geschäftsführung, per Drag & Drop Datenanalysen erstellen und bearbeiten. Die Komplexität und die Kosten des BI-Prozesses sinken damit drastisch. Das Sparpotenzial kann bis zu 80 Prozent der normalen Implementierungs- und Gesamtnutzungskosten betragen. Zudem kann sich das Unternehmen mit der gewonnenen Zeit verstärkt auf den Analyse- und Entscheidungsprozess konzentrieren – ein echter Wettbewerbsvorteil.

Die Technologie hinter der Lösung

Die timeXtender-Technologie verwendet Microsoft SQL-Server 2005 – eine bewährte Servertechnologie, mit der viele mittelständische Unternehmen vertraut sind. Die Nutzer benötigen so keine spezielle IT-Architektur oder Verfahren, die in den bestehenden Arbeitsablauf integriert werden müssen, um mit timeXtender zu arbeiten. Die eingebaute Code-Generierung bildet automatisch alle notwendigen T-SQL-, SQL Server Integration Services- und SQL-Server Analysis Services-Codes. Sobald ein Projekt installiert ist, werden alle erzeugten T-SQL-Programmcodes und SSIS–Pakete auf dem Server gespeichert, so dass eine uneingeschränkte Flexibilität und Erweiterbarkeit gewährleistet ist. Die Folge: Eine deutliche Verkürzung der Implementierungs- und Wartungszeiten. Der Anschluss an fast alle Datenquellen wie SQL-Server, Oracle, SAP, DB2, Tabellenkalkulationsprogramme, Textdateien und ODBC ist problemlos möglich. Ebenso integriert timeXtender die Analysen in jede Front-End-Applikation, einschließlich Microsoft Excel, Microsoft ProClarity und Targit. Als Gold-Partner von Microsoft fokussiert timeXtender Anwender, die die ERP-Produkte Dynamics Navision und Axapta einsetzen. Die dänischen Spezialisten sind vom Microsoft-Erfolg auf dem deutschsprachigen BI-Markt überzeugt. Microsoft hat sich zum Ziel gesetzt, in Kürze allumfassendes Business Intelligence zu bieten, das zugleich so einfach zu bedienen ist wie Word oder Excel.

(Open PR)


 


 

it
technologie
business
textdateien

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "it" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: