Sie sind hier: Startseite Südbaden Finanzen
Weitere Artikel
DAX über 5000 Punkten

DAX überschreitet zu Handelsbeginn Marke von 5000 Punkten

Nach den guten Vorgaben aus den USA ist der deutsche Aktienmarkt mit Gewinnen in den Handel gegangen. Der DAX legte in den ersten Handelsminuten 0,7 Prozent auf 5022 Punkte zu. Der MDAX stieg um 1,4 Prozent auf 5831 Zähler und der TecDAX um 2,1 Prozent auf 642 Punkte.

Marktteilnehmer sprachen von einem insgesamt anhaltend freundlichen Umfeld für die deutschen Aktienmärkte und verwiesen auf den Mix aus Leereindeckungen, Käufen von unter Performance-Druck stehenden institutionellen Investoren sowie Umschichtungen aus den Rentenmärkten.

Das unerwartet gut ausgefallene Verbrauchervertrauen aus den USA hat der New Yorker Wall Street am Dienstag eine fulminante Rallye beschert. Es war der erste Handelstag der Woche, da am Montag die Börsen wegen des «Memorial Day» geschlossen blieben. Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte gewann 2,4 Prozent auf 8473 Zähler. Der Nasdaq-Composite kletterte 3,5 Prozent auf 1750 Punkte.

Der Euro wurde am Morgen zu 1,3949 Dollar gehandelt. Im Handel wird auf die Entwicklung in Nordkorea geschaut. Die Drohungen des Regimes um Diktator Kim Jong Il werden vehementer. Südkorea soll er zwei Tage nach dem Atomtest mit einem «harten Militärschlag» gedroht haben. Seitdem ist am Devisenmarkt eine Bewegung in den Dollar und eine Schwäche im Euro und Yen zu erkennen. Die Europäische Zentralbank hatte am Dienstagnachmittag einen Referenzkurs von 1,3908 Dollar festgestellt.

Im DAX setzten Salzgitter ihre Erholung fort und gewannen 2,8 Prozent auf 65,72 Euro. Deutsche Post erhöhten sich um 2,4 Prozent auf 9,98 Euro. Unter Druck standen Volkswagen, die sich um 1,0 Prozent auf 220,04 Euro verbilligten. Unternehmensmeldungen waren am Morgen rar.

In der zweiten Reihe führten Premiere die Gewinner an. Die Aktien gewannen 7,2 Prozent auf 2,21 Euro. Die Analysten von Goldman Sachs haben ihre Einstufung für die Aktie des Bezahlfernsehsenders Händlern zufolge von «Hold» auf «Buy» erhöht. Wacker Chemie stiegen 4,4 Prozent auf 85,50 Euro. Auf der anderen Seite büßten Aurubis 3,2 Prozent auf 22,06 Euro ein.

Im TecDAX stiegen vor allem Solon. Die Papiere verzeichneten einen Aufschlag von 5,9 Prozent auf 11,59 Euro. Conergy legten 4,3 Prozent auf 0,71 Euro zu. Einen Tag nach der Hauptversammlung verloren Pfeiffer Vacuum 3,7 Prozent auf 54,50 Euro.

(Redaktion)


 


 

DAX
Deutscher Aktienmarkt
5000 Punkte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "DAX" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: