Sie sind hier: Startseite Südbaden Finanzen
Weitere Artikel
Marktkommentar Aktien - Helaba

Dax und Dow mit leichtem Plus

Am Tag nach der vielbeachteten Bekanntgabe des „Bankenrettungsplans“ handelten die US-Börsen lange Zeit in einem engen Seitwärtsband. Die Ankündigung, dass sich der Kongress auf die Verabschiedung des milliardenschweren Konjunkturprogramms (789 Mrd. $) verständigt hat, bescherte den führenden Indizes schlussendlich ein moderates Kursplus.

Gestern gelang es Bankaktien, nach den deutlichen Vortagesverlusten, wieder etwas an Boden gut zu machen. So legten Wells Fargo um 7 % zu, für die Papiere der Bank of America ging es um 9,2 % nach oben. Citigroup verteuerten sich um 10,2 %. Ein pessimistischer Ausblick von Research in Motion sorgte dafür, dass die Aktie um 14,5 % verlor. Genzyme, MarshMcLennan und Reynolds präsentierten besser als erwartet ausgefallene Quartalsergebnisse.

Auch heute werden Quartalsergebnisse vorgelegt, u.a. wird dies bei Aetna, Marriot, McAfee, Viacom und Waste Management der Fall sein. Konjunkturseitig werden die US-Einzelhandelsumsätze und die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe besondere Beachtung finden. Wir gehen davon aus, dass die Jobless Claims weiter auf Rezessionsniveau liegen werden. Damit würde die Indikation für den Arbeitsmarkt im Februar negativ ausfallen. Für die Einzelhandelsumsätze fallen die Vorgaben unterschiedlich aus. Während die Kaufhausketten positive Absatzzahlen präsentierten, ging der Autoabsatz zuletzt zurück.

Im Chartbild des S&P 500 fällt auf, dass es dem Index gestern nicht gelungen ist, die Widerstandsmarke bei 837 zurück zu erobern. Dementsprechend kann weiter nicht ausgeschlossen werden, dass das letzte Tief bei 803 Zählern einem erneuten Test unterzogen wird

Der Dax ging gestern, nach einem eher lustlosen Geschäft, mit einem Aufschlag von 0,54 % bei 4.530,09 Zählern aus dem Handel. Die Kursgewinne waren vor allem auf die freundlichere Tendenz der Wall Street zurückzuführen. Fresenius Medical Care (+4,34 %) und Daimler (+3,0 %) führten die Gewinnerliste des deutschen Leitindex an. Infineon (- 3,80 %) und die Commerzbank (-2,65 %) stellten hingegen die Schlusslichter dar.

Die Vorgaben für den heutigen Handelsstart fallen gemischt aus. Während Wall Street moderat im Plus notierte, geben die japanischen Aktienmärkte heute Morgen deutlicher ab. Gestern blieb die Tokioter Börse feiertagsbedingt geschlossen. Insgesamt ist davon auszugehen, dass der Dax kaum verändert starten wird.

Die spannende Frage welche sich heute aus technischer Sicht stellt ist, ob es dem Index erneut gelingt, die wichtige Unterstützungsmarke bei 4.470 Punkten zu halten. Sollte das nicht der Fall sein, wäre ein rasches Abgleiten auf zunächst 4.314 Zähler die Konsequenz. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Kräfte auf der Oberseite schwinden, ist in den letzten Tagen hoch geworden. Insbesondere die zuletzt fallenden Hoch- und Tiefpunkte untermauern diesen Eindruck. Dennoch soll die Widerstandsmarke bei 4.591 Zählern nicht unerwähnt bleiben.

Quelle: Helaba

(Redaktion)


 


 

Marktkommentar Aktien
Helaba

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Marktkommentar Aktien" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: