Weitere Artikel
  • 01.10.2009, 12:49 Uhr
  • |
  • Südbaden/Freiburg
  • |
  • 1 Kommentar
Interview/Gebrauchtwagenmarkt

Der Gebrauchtwagenmarkt lebt auf!

Wenige Wochen nach dem Auslaufen der „Abwrackprämie“ steht auf der Messe Freiburg die 105. Ausgabe der Südbadischen Gebrauchtwagen-Verkaufsschau vor der Tür. Der Freiburger Messeklassiker steht vor der spannenden Frage, wie sich der Gebrauchtwagenmarkt nach dem Ende der „Abwrackprämie“ positionieren kann.

Wird es eine verstärkte Nachfrage nach Gebrauchtfahrzeugen geben, oder ist der Kfz-Markt in der Region derzeit gesättigt?

Dieter Rüd, der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Freiburger Autohäuser, kennt die Lage am Markt in Südbaden und wagt im Gespräch auch den Ausblick auf die nahe Zukunft.

Herr Rüd, die „Abwrackprämie“ ist vervespert, nun rücken Gebrauchtwagen wieder verstärkt ins Interesse des Verbrauchers. Kann man diese Sichtweise in Südbaden stehen lassen?

Dieter Rüd: Sicherlich! Gebrauchtwagen sind zurzeit wieder verstärkt ein Thema. Im besonders nachgefragten Segment der Fahrzeuge zwischen 7.000 € und 10.000 € fällt es manchem Händler schwer, alle Kundenwünsche zu befriedigen! So gesehen könnte der Zeitpunkt für die 105. GWS kaum günstiger sein, denn es ist Bewegung im Markt, der Verbraucher ist derzeit in Kauflaune und nur auf dieser Messe gibt es eine so breit gefächerte Auswahl zu so günstigen Konditionen! Es war vermutlich nie einfacher, an ein qualitativ hochwertiges Gebrauchtfahrzeug zu kommen.

Wie sieht denn die Marktlage aus, haben nicht alle, die ein Auto gesucht haben, die „Abwrackprämie“ genutzt und ist der Markt nicht derzeit gesättigt?

Dieter Rüd: Keinesfalls. Die „Abwrackprämie“ hat es für Gebrauchtfahrzeuge, die älter als ein Jahr sind, natürlich in den vergangenen Monaten schwer gemacht, sich am Markt zu behaupten. Aber die „jungen Gebrauchten“ mit niedrigem Kilometerstand, technisch erstklassiger Ausstattung und wirtschaftlichem Verbrauch sind nun wieder voll ins Interesse gerückt! Und da hat die GWS einiges zu bieten, zumal jedes Fahrzeug geprüft und mit Garantie verkauft wird. Der Kfz-Markt in der Region ist keinesfalls gesättigt, noch immer sind vor dem Hintergrund von Wirtschaftlichkeit und Sicherheitskriterien viel zu viele „alte Schüsseln“ auf den Straßen unterwegs. Nach wie vor gilt aber, dass es nicht so leicht ist, größere Autos an den Kunden zu bringen, auch die Unternehmen setzen auf kleinere Autos in ihrem Wagenpark und schauen auf Verbrauch und Wirtschaftlichkeit.

Wagen wir einen Blick in die nahe Zukunft: Die Bundestagswahl liegt gerade erst hinter uns, mancher hat prognostiziert, dass die Wirtschaftskrise erst jetzt voll durchschlagen wird. Wie wird sich das aus Ihrer Sicht am Kfz-Markt in der Region auswirken?

Dieter Rüd: Sollte es sich bewahrheiten, dass nun die großen Entlassungswellen in den Unternehmen losschlagen, dann würde das natürlich auch zu Unsicherheiten und Umsatzrückgängen am Fahrzeugmarkt führen. Andererseits ist das Thema „Mobilität“ auch in Krisenzeiten ein Thema und man muss bedenken, dass mit der neuen politischen Konstellation in Berlin auch die Hoffnung verbunden ist, ein wachstums- und wirtschaftsfreundliches Klima zu stärken. Vor diesem Hintergrund bin ich, vor allem wenn man auch noch die Innovationen der Autohersteller, den Trend hin zu Erdgas-, Hybrid- und sogar Elektroautos mit in Betracht zieht, für die kommenden Jahre recht zuversichtlich!

Herr Rüd, vielen Dank für dieses Gespräch!

Die Südbadische Gebrauchtwagen-Verkaufsschau ist der Klassiker im Freiburger Messeleben und existiert bereits seit 1955, seit 1960 wird sie im Halbjahresturnus veranstaltet. Die 105. Südbadische Gebrauchtwagen Verkaufsschau wird von der FWTM GmbH & Co KG. veranstaltet. Ideeller Träger ist die Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Freiburg, Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen.

Die dreitägige Messe beginnt am 9. Okt. 2009 und ist am Freitag von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Auf dem Messegelände sind ausreichend Parkplätze vorhanden

(Redaktion)


 


 

Südbadische Gebrauchtwagen-Verkaufsschau
Dieter Rüd
FWTM GmbH & Co KG
Gebrauchten
Markt
Kfz-Markt
Abwrackprämie
Region
Verbrauch
Fahrzeug
Wirtschaftlichkeit
Auto

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Südbadische Gebrauchtwagen-Verkaufsschau" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Mal sachlich
05.10.09 10:35 Uhr
Aufwind für Ideologen

Die laut Herrn Rüd implizierte "wirtschaftsfreundliche Regierungskoalition" war in der Vergangenheit nie müde, die gesetzlichen Rahmenbedingungen als "wirtschaftsfeindlich" zu geiseln, die die nun endlich und viel zu spät kommenden Innovationen überhaupt erst auf den Weg gebracht haben.

 

Entdecken Sie business-on.de: