Sie sind hier: Startseite Südbaden Lifestyle
Weitere Artikel
Deutschland spielt Golf

Golfurlaub im eigenen Land

Ob an der Ostseeküste, im Bayrischen Wald oder im wunderschönen Schwaben – Golfen in Deutschland liegt 2011 voll im Trend. Immer mehr Deutsche buchen ihren Golfurlaub im eigenen Land.

Das Internetportal „Deutschland spielt Golf“ bietet Golf-Einsteigern ebenso wie „Profis“ einen deutschlandweit einzigartigen Überblick an attraktiven Angeboten und News zu den Themen Golfreisen, Golfwochenenden, Schnupperkursen, Golfhotels sowie Golfclubs - einfach das gewünschte Golfarrangement aussuchen, anfragen und entspannt abschlagen.

Regional-Partner

Ob www.Hamburg-spielt-golf.de, Berlin-, München-, Stuttgart-, Rhein-Main- oder in wenigen Wochen auch Köln – die Portalwelt von „Deutschland spielt Golf“ wächst rasant. Die regionalen Portale konzentrieren sich auf die Golfmetropolen. Sie informieren über Golfanlagen, Angebote im Golfbereich, aktuelle Turnierserien und News aus der Region. In Kürze bieten die Portale eine Übersicht der öffentlichen Turniere in der jeweiligen Region an. So können sich die Golffreunde schnell und einfach die Turniere aussuchen, die für sie am attraktivsten sind. In Planung sind weitere Vorteile für die Golfer, um gezielt die Golfmetropolen zu stärken.

Synergien nutzen

Ein großer Vorteil der Portale liegt darin, dass die Golfer über „Deutschland spielt Golf“ eine attraktive Unterkunft finden können, wenn sie beispielsweise bei der Frankfurter Golfwoche an den Start gehen. Zudem haben die regionalen Portale einen starken Fokus auf die Region. Ein Golfer aus München kann zum Beispiel mit der „Hamburg Golf Card“ auf mittlerweile 20 Golfanlagen rund um Hamburg 30% Greenfee sparen.

(Redaktion)


 


 

Golfurlaub
Golf
Golfer
Golfanlagen
Region
Turniere
Deutschland spielt Golf

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Golfurlaub" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: