Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Spritpreise

Wo man in Deutschland am billigsten tankt

Tanken strapaziert auch weiterhin den Geldbeutel der Autofahrer. Wie die aktuelle ADAC Untersuchung der Kraftstoffpreise an Markentankstellen in 20 deutschen Städten zeigt, bleiben die Preise für E10 und Diesel auf hohem Niveau. Den Liter Super E10 gibt es nicht unter 1,56 Euro, Diesel nicht unter 1,39 Euro.

Den teuersten Diesel tanken Kraftfahrer in Kassel mit durchschnittlich 1,422 Euro. Immerhin knapp drei Cent trennen somit Kassel von der Stadt, die den günstigsten Diesel verkauft: Braunschweig mit 1,394 Euro. 

Ähnlich verhält es sich bei E10. Hier muss man in der teuersten Stadt Würzburg über zwei Cent mehr für den Liter Biosprit bezahlen als in Mannheim (1,569 Euro).

Die Preisunterschiede innerhalb der beiden Kraftstoffsorten sind derzeit vergleichsweise gering. Allerdings hat sich der Preisunterschied zwischen Diesel und E10 mit bis zu 18 Cent normalisiert. 

Von den untersuchten Kommunen gibt es nach Angaben des ADAC derzeit nur in elf Städten ein breites Angebot des neuen Super E10. Dieser Kraftstoff ist nach wie vor hauptsächlich in Süd- und Ostdeutschland erhältlich, Norden und Westen sind noch weitgehend E10-frei. 

Detaillierte Informationen zu den Kraftstoffpreisen an deutschen Tankstellen sowie im Ausland findet man unter www.adac.de/tanken .

(ADAC)


 


 

Spritpreise
E10
Diesel
Benzin
Deutschland
teuersten
billigsten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Spritpreise" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: