Sie sind hier: Startseite Südbaden Finanzen
Weitere Artikel
Hans-Werner Sinn

Die USA müssen Eigenkapitallöcher stopfen und das Vertrauen der Anleger wieder herstellen

Ratingagenturen leben von den Honoraren der bewerteten Firmen

Die Käufer der Kreditpakete waren vielfach durch Ratingagenturen irregeleitet worden, die keine verlässlichen Informationen zur Verfügung stellten. Da diese Agenturen von den Honoraren der bewerteten Firmen leben, überlegten sie es sich dreimal, ob sie es wagen sollten, wichtige Klienten oder deren Wertpapiere zurückzustufen. Die großen amerikanischen Investmentbanken und die Kreditpakete, mit denen sie die Welt betrogen, erhielten bis zum letzten Moment hervorragende Bewertungen. 

US-Sparquote geht gegen null

All das erklärt, warum die USA in den letzten Jahren trotz gegen null tendierender Ersparnisse der privaten Haushalte eine derart eindrucksvolle Wachstumsperiode durchlebten und warum das Ausland bereit war, das Rekord-Leistungsbilanzdefizit der USA von über 5 Prozent des BIP zu finanzieren - das höchste Defizit seit 1929. Diese Phase der Geschichte ist nun vorbei. 

Die USA müssen grundlegende Reformen ihres Finanzsystems durchführen, um Eigenkapitallöcher zu stopfen und das Vertrauen der Anleger wiederherzustellen. Aber selbst in diesem Fall wird es für sie schwierig werden, dem Rest der Welt weiterhin Finanzanlagen zu verkaufen. Die amerikanischen Haushalte werden lernen müssen, Vermögen durch Entsagung statt Immobilienspekulation aufzubauen. Amerika steht ein schmerzhaftes Jahrzehnt der Stagnation bevor. 

(Prof. Dr. Dr. Hans-Werner Sinn)


 


 

Hans-Werner Sinn
Eigenkapital
Fremdkapital
Vertrauen
Anleger
Finanzkrise
Subprime-Krise
Bank
Gläubig

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hans-Werner Sinn" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: