Sie sind hier: Startseite Südbaden Bizz Tipps Hot Spots
Weitere Artikel
Biogas

Einweihung einer speziellen Turbine auf dem Palmhof in Bräunlingen

Wirtschaftsminister Ernst Pfister hat auf dem Palmhof der Familie Ewald in Bräunlingen eine ORC-Turbine eingeweiht. ORC steht für Organic Rankine Cycle. Sie ist die erste Anlage dieser Art in Baden-Württemberg und die erste dieses Typs in Deutschland, die auf einer Biogasanlage installiert wird. Das Wirtschaftsministerium hat durch einen Zuschuss in Höhe von knapp 100.000 Euro dazu beigetragen, diese Anlage zu installieren. Pfister lobte den Mut der Familie Ewald für die Investitionsbereitschaft und das Durchhaltevermögen bis zur endgültigen Realisierung. "Sie haben es geschafft, eine innovative und vorbildliche Anlage zu errichten. Sie leisten hier einen wichtigen Beitrag, um durch den effizienten Einsatz von Biomasse unsere Ziele für den Klimaschutz voran zu bringen."

Das kürzlich vorgestellte Energiekonzept des Landes Baden-Württemberg für das Jahr 2020 beschreibt, wie die Energieversorgung auch zukünftig sicher, umweltverträglich und bezahlbar gestaltet werden kann. Wesentliche Gesichtspunkte sind die Steigerung der Energieeffizienz, die Energieeinsparung, der Ausbau der Erneuerbaren Energien und die Sicherung der Energieversorgung auch durch den Erhalt des Kraftwerkstandortes Baden-Württemberg. Wesentlichen Anteil an der Umsetzung des Energiekonzeptes hat die Bioenergie. Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung soll bis 2020 verdoppelt werden, die Bioenergie soll an dieser Verdopplung einen Anteil von über 40 Prozent übernehmen. Pfister: "Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Wärmebereitstellung soll bis 2020 auch annähernd verdoppelt werden, die Bioenergie soll daran einen Anteil von über 70 Prozent haben. Um diese ambitionierten Ziele zu erreichen, haben wir im Jahr 2007 ein neues Förderprogramm für Bioenergie vorgestellt. In einem Wettbewerb werden in regelmäßigen Intervallen eine Fördersumme - circa zwei Millionen Euro pro Jahr - für Bioenergieprojekte ausgeschrieben, um die sich Projektträger mit ihren Projekten bewerben können." Schwerpunkte sind besonders innovative und energieeffiziente Bioenergievorhaben wie zum Beispiel die bessere Wärmenutzung bei Biogasanlagen. "Dafür haben wir hier ein Musterbeispiel", betonte Pfister. "Die Familie Ewald hat schon im Jahr 2001 eine Biogasanlage errichtet.

Der erzeugte Strom wird ins Netz eingespeist und trägt damit zu unseren Zielen zur Stromproduktion aus erneuerbaren Energien bei. Über den Stromverkauf kann die Grundfinanzierung der Biogasanlage gesichert werden."

Bei der hiesigen Installation wird die Abwärme des Gasmotors nochmals zur Stromerzeugung genutzt. Hierbei kommt die ORC-Turbine zum Einsatz. Der Unterschied zur gewöhnlichen Dampfturbine besteht darin, dass statt Wasser ein organisches Arbeitsmittel eingesetzt wird. Das hat den Vorteil, dass das Arbeitsmittel so gewählt werden kann, dass es optimal an die Temperatur der zur Verfügung stehenden Abwärme passt. Die Energieeffizienz der gesamten Biogasanlage kann durch diese Turbine deutlich gesteigert werden.

(Redaktion)


 


 

biogas
biomasse
bräunlingen
orc
organic
rankine
cycle
ewald

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "biogas" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: