Sie sind hier: Startseite Südbaden Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Einzelhandel

Gute Stimmung bei Südwest-Einzelhändlern

Klingelnde Kassen sorgen bei den Einzelhändlern in Baden-Württemberg für gute Laune. «Die Kunden haben in den ersten sechs Monaten kräftig gekauft und den meisten Händlern ein leichtes Umsatzplus beschert», teilte der Präsident des Handelsverbands Baden-Württemberg, Horst Lenk, am Donnerstag in Stuttgart mit.

«Die Zuversicht im Handel auf ein erfolgreiches Jahr 2011 ist im Jahresverlauf angewachsen.» Der Verband hofft auf einen Erlös von ein bis zwei Prozent plus.

Turbulenzen an den Börsen sorgen für Sorgen

Sorgen bereiten den Einzelhändlern allerdings die Turbulenzen an den Börsen und die Schuldenkrise. Die tatsächliche Umsatzentwicklung und vor allem das Weihnachtsgeschäft hingen entscheidend davon ab, wie sehr die Kunden sich davon verunsichern ließen, sagte Lenk. «Dies könnte dem Konsum einen Dämpfer geben, oder aber genau das Gegenteil auslösen: dass Geld vermehrt in reale Werte wie Schmuck, Möbel oder persönliche Ausstattung investiert wird.»

Ungewissheit über Entwicklung der Energiekosten

Trüben könnten den Aufwärtstrend nach Ansicht des Verbandes höhere Ausgaben der Menschen für Energie, Altersvorsorge und Gesundheit. «Positive Auswirkungen auf den Konsum haben hingegen die guten Arbeitsmarktdaten, deutlich höhere Lohnabschlüsse als in den vergangenen Jahren und die florierende Wirtschaft in Baden-Württemberg», hieß es.

Der Franken steht hoch - nicht nur die Schweizer freut´s

Viele Händler in Südbaden profitieren derzeit nach Angaben des Verbandes von einer «Art Sonderkonjunktur»: Wegen des starken Franken und damit wesentlich günstigeren Preisen für die Schweizer in Baden-Württemberg kauften diese verstärkt im Land ein.

Bei einer Umfrage des Verbandes unter 356 Unternehmen gaben drei von vier befragten Händlern an, im ersten Halbjahr 2011 gleichbleibende oder gestiegene Umsätze verbucht zu haben. In den nächsten Monaten rechnen demnach sogar vier von fünf Händlern mit einem Erlösplus. Das wirkt sich auch positiv auf die Arbeitsplätze aus: 18,1 Prozent der Unternehmen wollen mehr Mitarbeiter einstellen als im vergangenen Jahr.

(Redaktion)


 


 

Händler
Verband
Einzelhändlern
Baden-Württemberg
Turbulenzen
Erlös
Entwicklung
Börsen
Franken

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Händler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: