Sie sind hier: Startseite Südbaden Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
ver.di - Ankündigung

Heute streikt Freiburgs Einzelhandel!

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di kündigt für Donnerstag den 5. Mai 2011 Streiks im Freiburger Einzelhandel an.

Grund sind die Tarifverhandlungen über die Gehälter und Löhne der rund 220.000 Beschäftigten im baden-württembergischen Einzelhandel. Eine Kundgebung findet um 12.00 Uhr vor dem Kaufhaus Karstadt in der Kaiser- Josef -Straße in Freiburg am Donnerstag, 5.05.2011, statt. Im Vorfeld starteten die Beschäftigten eine Postkartenaktion:“ Gute Umsätze, satte Gewinne im Handel – jetzt sind wir dran!“ Diese werden auf der Kundgebung gesammelt und den Arbeitgebern am Freitag übergeben. Am Freitag, 6. Mai 2011, gehen die Verhandlungen in Böblingen in die dritte Runde. 

Die Tarifparteien im baden-württembergischen Einzelhandel liegen nach zwei Verhandlungsterminen immer noch sehr weit auseinander: Die Gewerkschaft fordert Tariferhöhungen um 6,5 Prozent sowie Tarifregelungen zur Beendigung der Ungleichbehandlung von Leiharbeitnehmern, die im Einzelhandel eingesetzt werden – die Arbeitgebervertreter bieten bisher lediglich lineare Erhöhungen um 1,5 Prozent. Trotzdem soll nun in zwei dicht gesetzten Verhandlungsterminen – der 4. Verhandlungstermin soll bereits am Montag, 9.5., ebenfalls in Böblingen stattfinden – nach Lösungsansätzen gesucht werden. 

ver.di-Verhandlungsführer Bernhard Franke erneuerte seine deutliche Kritik am bisherigen Arbeitgeberangebot: „Der Einzelhandel ist im Aufschwung – die Unternehmen machen gute Umsätze und hervorragende Gewinne und können ihre Aktionäre und Kapitaleigner kräftig bedienen. Ihre Verkäuferinnen und Verkäufer dagegen wollen sie mit einem Angebot abspeisen, das angesichts der gegenwärtigen Teuerungsrate reale Lohnsenkungen bedeuten würde“. 

Doris Below von ver.di Südbaden betonte die Verhandlungsbereitschaft der Gewerkschaft: "ver.di ist für zügige Verhandlungen, damit die Beschäftigten möglichst bald deutliche Einkommensverbesserungen erhalten. Sie haben in den vergangenen Jahren Einkommensverluste hinnehmen müssen. Damit muss jetzt endlich Schluss sein!" 

Gleichzeitig wird aber der Druck auf die Arbeitgeber erhöht. Mit einer spürbaren Ausweitung von ganztägigen Warnstreiks in den nächsten Tagen in mehreren Städten auch in Südbaden soll den Händlern die Erwartungshaltung der Belegschaften im Einzelhandel deutlich gemacht werden.

(ver.di Südbaden)


 


 

ver.di
Ankündigung
Tarifverhandlungen
Kundgebung
Karstadt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ver.di" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: