Weitere Artikel
Investition

Endress + Hauser weiht Erweiterungsbauten ein

Endress + Hauser hat die Erweiterungen am Standort im Maulburg eingeweiht. Rund 13 Millionen Euro investierte das Unternehmen in den Ausbau seiner Produktionsstätte. Zusätzliche 11000 Quadratmeter bieten Platz für zeitgemäße Büros, moderne Produktionsflächen und ein Personalrestaurant für 1500 Beschäftigte am Standort – weltweit sind es mehr als 8000.

Endress + Hauser hat in den vergangenen zwei Jahren insgesamt 13 Millionen Euro in Erweiterungen und Neubauten am Standort Maulburg investiert. „Wir sind in den letzten Jahren stark gewachsen. Um dem gerecht zu werden brauchten wir schlicht mehr Platz“, sagt Matthias Altendorf, Geschäftsführer von Endress + Hauser Maulburg. „Zudem konnten wir mit den Erweiterungen die verschiedenen Standorte im Wiesental in Maulburg zusammenführen und damit sämtliche Produktions- und Logistikabläufe optimieren. Dass wir die wichtigsten Bauarbeiten bis zum Winter 2008 abschließen konnten, hat uns den Start ins wirtschaftlich schwierigere Jahr 2009 erleichtert.“

Wo einst das älteste Gebäude der Produktionsstätte stand, bietet heute ein dreigeschossiger Neubau Platz für ein attraktives Personalrestaurant, zeitgemäße Büros, großzügige Produktionsflächen, ein modernes Test- und Anwendungscenter sowie ein zertifiziertes Prüflabor, um den wachsenden internationalen Anforderungen an die Produkte gerecht zu werden.

Die Fertigung der Füllstandmessgeräte befindet sich neu in einem zweigeschossigen Anbau des benachbarten Produktionsgebäudes in der Schlagetermatt. Dank der „Füllstandfabrik“ konnten die Abläufe von Produktions- und Logistikprozessen schlanker, effizienter und an einem Standort gestaltet werden. Neu sind alle Produktionsbereiche für die Herstellung der Druck- und Differenzdruckmessgeräte im bereits bestehenden Gebäude an der Harzfeldstraße angesiedelt. Besonders die hochtechnologischen Produktionsbereiche wie die Herstellung von Keramikdrucksensoren und hochintegrierter Elektronikfertigung, sind nun nach neuesten Standards ausgestattet und für die Zukunft gerüstet.

Der Ausbau des Maulburger Standortes ermöglichte zudem die Integration der bisher ausgelagerten Standorte für Logistik und Fertigung in Schopfheim und Lörrach-Brombach. Das im April 2008 gekaufte Areal der SKF Magnetic Elektromotoren GmbH beheimatet neu die mechanische Ausbildung, den Prüf- und Vorrichtungsbau, das Industrial Engineering sowie die logistische Versorgung für die Übersee Betriebsstätten. Die beiden räumlich getrennten Erweiterungsbauten, haben zusätzlich die Möglichkeiten geschaffen, eine moderne IT-Landschaft zu etablieren, um den neusten Sicherheits- und Verfügbarkeitsstandards gerecht zu werden.

Mit den Neubauten verfügt Endress + Hauser über den Rahmen für eine weitere erfolgreiche Entwicklung in den Bereichen Füllstand-, Druck- und Tankstandmessung. „Der Ausbau unseres Standortes in Maulburg ist ein wichtiger Baustein unserer Unternehmensstrategie“, erklärt Klaus Endress, CEO der Endress + Hauser Gruppe. „Wir sind tief verwurzelt im Dreiländereck um Basel und wir werden unser Know-how weiterhin hier behalten. Gleichzeitig sind wir mit einem internationalen Netzwerk aus eigenen Vertriebgesellschaften und Produktionsstätten weltweit präsent.“

(Redaktion)


 


 

endress
hauser
maulburg
schopfheim
klaus
ceo
füllstandsmessgeräte
tankstandmessung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "endress" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: