Weitere Artikel
International Best Factory Award 2009

Erster Preis für Maschinenbauer Kasto

Die Kasto Maschinenbau GmbH & Co. KG in Achern ist mit dem »International Best Factory Award 2009« des Consulting-Unternehmens Gima in der Kategorie »Produzierendes Gewerbe« ausgezeichnet worden. In der Begründung der Jury hieß es, das mittelständische Unternehmen habe in den Bereichen Sägemaschinen und Lagertechnik in Hard- und Software sowie Service weltweit die Maßstäbe gesetzt. Gelobt wurden unter anderem die schlanke, flexible Organisation, die weltweite Präsenz und das Beteiligungsmodell für Mitarbeiter.

„Wenn man an die Spitze will, hat es sich schon immer bewährt, sich am Erfolg anderer zu orientieren. Die Management-Methode Benchmarking folgt diesem Grundsatz und bietet Unternehmen Unterstützung dabei, sich selbst und die Konkurrenz sehr genau unter die Lupe zu nehmen“ – so ein Leitsatz der Reutlinger Export-Akademie, die gemeinsam mit der Zeitschrift Markt und Mittelstand jährlich den Benchmarking-Wettbewerb International Best Factory Awards/Best Service Awards ausschreibt. Seit dem Beginn des Wettbewerbs im Jahr 1996, unterziehen sich die teilnehmenden Firmen einer nachdrücklichen Überprüfung, die unter anderem aus der Beantwortung von 150 Fragen sowie der persönlichen Inaugenscheinnahme, der nach dem Ausscheidungsverfahren verbleibenden letzten drei Unternehmen, besteht.

Der Vizepräsident des Bayerischen Landtags, Reinhold Bocklet, ehrte in einer Feierstunde die besten Unternehmen im produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich des Jahres 2009. Die Auszeichnung für das beste Unternehmen im produzierenden Gewerbe, der „International Best Factory Award“ ging in diesem Jahr an die Firma Kasto Maschinenbau GmbH & Co. KG aus Achern und wurde vom Geschäftsführenden Gesellschafter Armin Stolzer persönlich entgegengenommen. Die Freude der Kasto-Unternehmensleitung fiel umso größer aus, als sich Kasto als Familienbetrieb mit 165-jähriger Tradition gegen eine ganze Reihe von viel größeren Unternehmen durchsetzen konnte und weil der „International Best Factory Award 2009“ die Erfolgsreihe an weiteren gewonnenen Technik- und Design-Preisen der Vorjahre weiterführt.

Die Begründung der Jury, die begehrte Auszeichnung im Jahr 2009 an den Mittelständler KASTO, der in den Bereichen Sägemaschinen und Lagertechnik in Hard- und Software sowie Service weltweit die Maßstäbe setzt, zu vergeben: Schlanke und flexible Organisation und damit die Fähigkeit, schnell auf Marktveränderungen einzugehen, weltweite Präsenz durch Vertriebspartner und Beteiligung an internationalen Messen, überzeugendes Beteiligungsmodell für Mitarbeiter am Unternehmenserfolg. Dadurch wird eine hohe Mitarbeiterbindung erzielt. Innovation auf allen Unternehmensebenen ist das zentrale Element der Unternehmensphilosophie. Die Marke Kasto wird systematisch gestärkt und weiter ausgebaut. Wichtiger Bestandteil ist dabei die Positionierung von Kasto in der Fachpresse.

Das Unternehmen Kasto Maschinenbau GmbH & Co. KG schloss das vergangene Jahr mit einem Rekordumsatz von 156 Mio. Euro ab und beschäftigt aktuell 670 Mitarbeiter. Kasto ist in den Bereichen Metallsägemaschinen und automatische Langgut-/Flachgut-Lagersysteme der weltweit führende Hersteller und hat bis heute etwa 130.000 Metallsägemaschinen und 1400 automatische Lagersysteme erstellt. Es gab über 140 erteilte Internationale Patente sowie namhafte Auszeichnungen und Preise aus dem In- und Ausland (wie Finalist beim Entrepreneur des Jahres, MWP-Award und Red-Dot-Auszeichnung).

(Redaktion)


 


 

kasto
acherm
preis
best
factory
international
gima
consulting
sägemaschinen
logistik

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "kasto" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: