Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Benzinknappheit über Ostern

Esso-Tankstelle verlangt fast 10 Euro für einen einzigen Liter Super

Eine Esso-Tankstelle im baden-württembergischen Filderstadt verlangte am Ostermontag einen rekordverdächtigen Benzinpreis von 9,99 Euro für einen einzigen Liter Super Benzin.

Grund für diesen unfassbaren Benzinpreis sei die Benzinknappheit gewesen. Um die Kunden vom Tanken abzuhalten, erhöhte der Tankwart kurzerhand in der Nacht zum Ostermontag den Benzinpreis auf 9,99 Euro.

Zwei Kunden übersahen die Warnschilder an den Zapfsäulen und tankten sogar 10 und 20 Liter und waren an der Kasse mehr als geschockt, als sie jeweils 100 und 200 Euro zahlen sollten. Beide Kunden weigerten sich zunächst, die Rekordsumme zu bezahlen und riefen die Polizei. Der Mitarbeiter der Tankstelle war sich den Beamten zufolge keiner Schuld bewusst, da er keinen Einfluss auf die Kraftstoffpreise habe und die Benzinpreise von der Zentrale eingestellt werden. Die Kunden mussten ihr Benzin bezahlen und hoffen nun auf eine gütliche Einigung mit der Geschäftsleitung der Tankstelle.

War Spritknappheit nur Panikmache?

Trotz vereinzelt auftretender Benzinknappheit zu Ostern fragen sich nun viele: gab es einen echten Benzinmangel oder war alles nur Preistreiberei?
Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CDU) übte scharfe Kritik an den Mineralölkonzernen aus. Die „Osterpanik“ sei unnötig gewesen, sagte Ramsauer gegenüber der Bild-Zeitung. Auch der ADAC bestätigte, dass die Berichte nur „Panikmache“ gewesen seien und es über Ostern nicht zu flächendeckenden Engpässen beim Benzin in Deutschland gekommen sei. Wie rp-online berichtet, äußerte ADAC-Präsident Peter Meyer scharfe Kritik an der Bevorratungspolitik der Kraftstoffhersteller: „Das grenzt schon an Sprit-Sozialismus wie in der Planwirtschaft. Die Anbieter müssten endlich Angebot und Nachfrage zusammenbringen“. Der Auto Club Europa sprach von „Schwarzmarkt“ und „Wucherpreisen“.

Obwohl der gefürchtete Benzinengpass zu Ostern ausgeblieben ist, können Autofahrer weiter mit saftigen Benzinpreisen rechnen, denn die Rückreisewelle der Osterferien kommt erst am kommenden Wochenende. Wie viel die Autofahrer dann für den Sprit zahlen müssen, wissen nur die Ölkonzerne.

(Redaktion)


 


 

Benzinknappheit
Ostern
Esso-Tankstelle
Super
Filderstadt
Benzinpreis
Ostermontag
Panikmache
Spritknappheit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Benzinknappheit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: