Weitere Artikel
EITO-Prognose

Europäischer Hightech-Markt soll 2010 wieder wachsen

Der europäische Hightech-Markt wird sich nach einer Wachstumspause zügig wieder erholen. Das berichtet der Hightech-Verband BITKOM auf Grundlage aktueller Daten des European Information Technology Observatory (EITO). Nach der EITO-Prognose wird der Umsatz mit Produkten und Diensten der Informations- und Kommunikationstechnik in der EU im Jahr 2009 um 1,7 Prozent auf 716,6 Milliarden Euro sinken. Im kommenden Jahr soll der Markt wieder um 0,3 Prozent auf 718,6 Milliarden Euro anziehen.

„Die Wirtschaftskrise geht an der europäischen Hightech-Industrie nicht spurlos vorbei, trifft sie aber nicht so stark wie die meisten anderen Branchen“, sagte BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer. Die ITK-Industrie entwickle sich damit deutlich besser als die Gesamtwirtschaft. Die EU-Kommission und die OECD rechnen in der Europäischen Union im laufenden Jahr mit einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 4 Prozent. 

Nach der EITO-Prognose werden die Umsätze in der Informationstechnik im Jahr 2009 um 2,2 Prozent auf 296 Milliarden Euro sinken. Der Umsatz mit IT-Hardware fällt nach EITO-Angaben um 6,6 Prozent auf 85,7 Milliarden Euro. In diesem Segment belasten fallende Preise und die Verschiebung von IT-Investitionen bei Firmenkunden die Umsatzentwicklung. Deutlich moderater ist der Rückgang bei Software und IT-Diensten mit minus 0,3 Prozent auf 210,4 Milliarden Euro. „Die Höhe der IT-Investitionen von Firmen hängt aktuell von der Entwicklung in den einzelnen Anwenderbranchen ab“, sagte Scheer. Während die stark unter der Krise leidenden Maschinen- und Fahrzeugbauer zurückhaltender geworden sind, gebe es eine steigende Nachfrage der öffentlichen Hand und der Energieversorger. Scheer: „Die Unternehmen investieren sehr überlegt in Technologien, mit denen sie ihre Effizienz steigern können und Liquidität gewinnen.“ So werde der Umsatz mit Outsourcing-Diensten europaweit um 5 Prozent auf 65,8 Milliarden Euro zulegen.

Hinweis zur Datenquelle: Das European Information Technology Observatory (www.eito.com) liefert aktuelle Marktdaten zu den weltweiten Märkten der Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. EITO wird von der Bitkom Research GmbH betrieben, einer Tochtergesellschaft des BITKOM e.V. Das EITO arbeitet u.a. mit den Marktforschungsinstituten PAC, IDATE und GfK zusammen.

(Redaktion)


 


 

EITO-Prognose
Hightech-Markt
bitkom
Prof. August-Wilhelm Scheer
ITK-Industrie
OECD

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "EITO-Prognose" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: