Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
  • 12.05.2009, 15:10 Uhr
  • |
  • San Francisco/San Diego
  • |
  • 0 Kommentare
USA Firmeninformationsreise

Firmeninformationsreise anlässlich der Messe INTERSOLAR 2009“ für die Branchen Erneuerbare Energien, Life Science und IT vom 12. - 18.07.2009 in San Francisco und San Diego/Kalifornien

Anlässlich einer Präsentationsveranstaltung bzw. individuellen Gesprächsterminen und des Besuchs der Messe „INTERSOLAR“ haben baden-württembergische Unternehmen aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Life Science und IT dabei die Gelegenheit, ihre Technologien und Produkte amerikanischen Unternehmen, Multiplikatoren und Fachverbänden vorzustellen.

Solarenergie wir in den USA allein schon deshalb immer interessanter und wettbewerbsfähiger, weil die konventionellen Stromkosten in vielen US-Bundesstaaten in den letzten Jahren deutlich zweistellig gestiegen sind. Eines der ehrgeizigsten Ziele hat in dieser Hinsicht Kalifornien formuliert: Der „Golden State“ will bereits bis 2010 den Anteil der erneuerbaren Energien auf 20% erhöhen. Daneben ist Kalifornien auch nach wie vor der Standort der amerikanischen IT-Industrie und der Medizintechnik.

Die Intersolar North America wurde 2008 zum ersten Mal in den USA durchgeführt. Die Veranstaltung wurde mit der seit einigen Jahren organisierten Semicon West zusammengelegt, so dass mit dieser Konstellation eine der größten Fachmessen für Solartechnik in Nordamerika entstand. Begleitet wurde die Intersolar von einem Kongress und einem vielfältigen Rahmenprogramm, wie Seminaren, 35 Panels und Symposien. 100 Referenten präsentierten alle Seiten der Solarindustrie – Herstellertechnologien, Photovoltaik, Solarthermie – sowie die politischen und ökonomischen Rahmenbedingungen rund um die
Solarenergie. Die Resonanz auf die Intersolar 2008 war mit 210 Ausstellern aus 15 Ländern und 13.000 Besuchern sehr gut.
Des Weiteren gelten die USA als der größte und bedeutendste Markt in der medizintechnischen Geräteindustrie; gerade wegen dieses Potenzials gibt es hier für deutsche Unternehmen viele Chancen.

Die Möglichkeiten sind nicht unbegrenzt, doch deutsche Hersteller im oberen Qualitätsbereich können im US-Markt noch einige Nischenmärkte entdecken. San Diego gilt neben den Twin Cities Minneapolis/St.Paul und neben Boston als einer der größten Life Science-Märkten in den USA. Auch gelten Kalifornien und das Silicon Valley als wichtigste Ideenschmiede für die IT-Industrie und somit
als Vorbild für die deutsche Hightech-Industrie. Kalifornien ist der Bundesstaat der in Sachen Umweltschutz und Green-IT in den USA am fortschrittlichsten ist.

Auch hier ergeben sich Chancen für badenwürttembergische IT-Unternehmen.
Zum Aufbau von Erfolg versprechenden Partnerschaften mit nordamerikanischen Unternehmen oder zur Optimierung des Engagements baden-württembergischer Unternehmen plant Baden-Württemberg International eine Firmen-informationsreise mit Kontaktgesprächen unter Leitung von Wirtschaftsminister Ernst Pfister, MdL nach Kalifornien.

Weitere Informationen und Teilnahmeunterlagen im Internet unter http://event.bw-i.de?id=939

(Redaktion)


 


 

Erneuerbare Energien
Life Science
IT
USA
INTERSOLAR 2009
Firmeninformationsreise
San Francisco
San D

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Erneuerbare Energien" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: