Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell Lokales
Weitere Artikel
Nur knapp an der Katastrophe vorbei?

Zwei Jets über dem Dreiland kollidierten fast

Das Dreiländereck ist vor eineinhalb Jahren offenbar nur knapp einer Flugzeugkatastrophe entkommen.

Im Juni 2009 sollen bei Schaffhausen zwei Jets beinahe in der Luft kollidiert sein, weil offenbar bei der Schweizer Flugsicherung eine Auszubildende mit der Flugkontrolle überfordert und ihr Ausbilder unaufmerksam waren. Laut Schweizer Medienberichten wurde der Vorfall erst jetzt publik. Das Büro für Flugunfalluntersuchungen BFU der Schweiz spreche in seinem Bericht von einem „hohen Kollisionsrisiko“, die Maschinen der Air France und der Ryanair seien einander mit rund 300 Menschen an Bord in der Höhe bis auf 221 m nahe gekommen und nur 2,6 km aneinander vorbei geflogen.

Beide Maschinen seien vom Ausbilder der jungen Frau, die als ersten Fehler zunächst einen Sinkflug für einen der Jets angeordnet hatte, dann auch noch gemeinsam auf eine gemeinsame Flughöhe geschickt worden, das BFU spricht von einer „stressbedingten“ Entscheidung, die „schwer nachvollziehbar“ gewesen sei.

Der Vorfall erinnert an die Katastrophe von Überlingen vom Juli 2001: Damals waren über dem Bodensee zwei Jets kollidiert und über 70 Menschen ums Leben gekommen. Die Schweizer Flugsicherung Skyguide stand danach schwer in der Kritik, weil zum Zeitpunkt der Kollision nur ein Fluglotse an seinem Arbeitsplatz war und noch dazu die Telefone der Leitstelle nicht funktionierten. Ein Hinterbliebener des Unglücks tötete in der Folge den Fluglotsen. Drei Skyguide Mitarbeiter wurden 2007 zu Bewährungsstrafen wegen fahrlässiger Tötung verurteilt.

(Ralf Deckert)


 


 

Katastrophe
Jets
Dreiland
Dreiländereck
Flugzeugkatastrophe
Schaffhausen
Flugunfalluntersuchungen
Air France
Ryanair
Sinkflug
Flughöhe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Katastrophe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: