Weitere Artikel
Freizeitpark

Europa-Park plant Millioneninvestitionen

Sommersaison startet am 9. April

Rust - Deutschlands größter Freizeitpark, der Europa-Park im badischen Rust, verzeichnet eine stärkere Lust der Menschen auf Freizeitvergnügen. Das Unternehmen plant daher  Millioneninvestitionen, sagte Parkchef Roland Mack am Sonntag in Rust in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. «Wir rechnen mit einem guten Jahr», sagte Mack mit Blick auf die kommende Saison. «Bei den Hotels und im Tagungsbereich verzeichnen wir schon jetzt deutliche Zuwachsraten.»

In neue Attraktionen und Angebote habe der als Familienunternehmen geführte Park in den vergangenen Wochen zehn Millionen Euro investiert. In den nächsten beiden Jahren sollen es 50 Millionen Euro sein. Die diesjährige Sommersaison des Parks startet am nächsten Samstag (9. April).

«Wir spüren, dass Deutschland die Wirtschaftskrise gut überstanden hat», sagte Mack. «Bei den Hotels liegen wir schon jetzt fünf Prozent im Plus gegenüber dem Vorjahr, im Tagungsbereich haben wir ein zweistelliges Wachstum.» Die vier parkeigenen Hotels sowie der dazugehörende Campingplatz seien bis Oktober gut gebucht. Das Tagungsgeschäft, mit dem vor allem Unternehmen angesprochen werden, bewege sich nach den beiden Krisenjahren 2008 und 2009 sowie einem stabilen Jahr 2010 nun wieder auf dem Niveau von vor der Wirtschaftskrise. Weiteres Wachstum sei in Sicht.

«Es ist deutlich zu spüren, dass die Wirtschaft wieder angezogen hat und der Privatverbraucher bereit ist, für sein Freizeitvergnügen oder einen Kurzurlaub Geld in die Hand zu nehmen», sagte Mack. Der Europa-Park rechnet in diesem Jahr, wie bereits in den Vorjahren, mit deutlich mehr als vier Millionen Besuchern.

Bis zum Jahr 2013 plant der Park Investitionen von rund 50 Millionen Euro. Vorgesehen ist ein fünftes Hotel sowie eine Großattraktion, die 2013 in Betrieb gehen soll. Hierfür werde die Fläche des 85 Hektar großen Parks um weitere 3,5 Hektar erweitert. In Betrieb gehen könnte das neue 1.000-Betten-Hotel ab Sommer. Schon jetzt verfügt der Europa-Park mit 3.500 Hotelbetten und weiteren 1.200 Übernachtungsmöglichkeiten auf einem Campingplatz nach eigenen Angaben über die größte zusammenhängende Hotellandschaft Deutschlands.

Neu in diesem Jahr sei ein märchenwald für Kinder mit einer Märchenbahn, ein Kinderfahrgeschäft sowie «das erste Looping-Restaurant der Welt». An Pfingsten wird ein weiteres Fahrgeschäft in Betrieb gehen.

(dpa/lsw)


 


 

Roland Mack
Mack
Europa-Park
Hotel
Betrieb
Park
Wirtschaft
Tagungsbereich
Rust
Fahrgeschäft
Menschen
Freizeitpark

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Roland Mack" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: