Weitere Artikel
Volksbank Freiburg

Fünf Prozent Dividende bei Vertreterversammlung beschlossen

Die Vertreterversammlung der Volksbank Freiburg hat am 24. Juni im Konzerthaus in Freiburg dem vorgelegten Jahresabschluss für das Jahr 2008 zugestimmt. Das höchste Satzungsorgan der Genossenschaftsbank hat den Vorstand und den Aufsichtsrat für seine Tätigkeit im Geschäftsjahr 2008 entlastet und wieder eine Dividende in Höhe von fünf Prozent beschlossen. Außerdem wurden die bisherigen Aufsichtsratsmitglieder Veit Baudler, Dr. Axel Schutzbach und Josef Waldvogel wiedergewählt.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Volksbank Freiburg wurden die 220 Vertreterinnen und Vertreter der über 40 000 Mitglieder direkt auf drei Bezirksversammlungen im April dieses Jahres gewählt. 144 Vertreter nahmen ihr Amt in der Vertreterversammlung am 24. Juni wahr und wurden vom Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Harald Schauenberg begrüßt, der die neuen Vorstände Stephan Heinisch und Volker Spietenborg vorstellte, die zu Beginn des Jahres bzw. zum 1. März in den Vorstand berufen wurden. 

Im Bericht des Vorstandes erläuterte Vorstand Uwe Barth die Zahlen und Fakten sowie den Jahresabschluss des Geschäftsjahres 2008 und stellte fest: „Die Volksbank Freiburg blickt mit Optimismus in die Zukunft“. Die Volksbank Freiburg habe trotz der widrigen Rahmenbedingungen ein respektables Ergebnis erzielt, betonte Uwe Barth. Die Bilanzsumme ist um knapp acht Prozent auf 2,4 Milliarden Euro gestiegen. Vor allem im Einlagen- und Kreditgeschäft konnten erhebliche Zuwächse erzielt werden. Das Wachstum der Kundeneinlagen wertet die Volksbank als deutlichen Vertrauensbeweis der Kunden in die Solidität der Genossenschaftsbank. „Es ist die Solidargemeinschaft der Mitglieder, Kunden und der Beschäftigten, die die Bank über die Krise trägt“, betonte Barth.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Harald Schauenberg gab bekannt, dass der Bank der uneingeschränkte Prüfvermerk des Badischen Genossenschaftsverbandes für Bilanz und Lagebericht erteilt wurde. Die Prüfung habe keinerlei Anlass zu Bemerkungen gegeben. Schauenberg begrüßte den früher als geplant durchgeführten Generationenwechsel an der Spitze der Volksbank und dankte dem ausgeschiedenen Vorstandsmitglied Heinrich Vomstein für seine langjährige Tätigkeit im Dienst der genossenschaftlichen Banken, in denen er tätig war.

Turnusgemäß schieden aus dem Aufsichtsrat die Mitglieder Veit Baudler (Dachdeckermeister und Obermeister der Dachdecker-Innung, Freiburg), Dr. Axel Schutzbach (Rechtsanwalt, Titisee-Neustadt) und Josef Waldvogel (Bürgermeister von St. Märgen) aus. Sie kandierten erneut und wurden einstimmig wiedergewählt. Die Vertreter genehmigten den vorgelegten Jahresabschluß und den Vorschlag des Vorstands, von dem Bilanzgewinn von 1,5 Millionen Euro wieder eine Dividende in Höhe von fünf Prozent an die Mitglieder auszuschütten.

(Redaktion)


 


 

volksbank
freiburg
vertreterversammlung
dividende
harald
schauenberg
veit
baudler

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "volksbank" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von volksbankkunde
09.07.09 12:34 Uhr
Lob für Volksbanken unangebracht

Wider besseren Wissens wird hier ein falscher Eindruck erweckt und Mitglieder/Kunden der Volksbank für dumm verkauft. Die genossenschaftlichen Banken -auch diese Volksbank- stecken mitten in der Krise. Ihr marodes Spitzeninstitut DZ Bank hat durch risikoreiche Geschäfte Milliardenverluste verursacht, für die jetzt jede einzelne Volksbank aufkommen muss. Man wird diese Verluste ''Kapitalspritze'' für die DZ Bank nennen. Letzlich werden die Eigentümer der Volksbank nämlich die Mitglieder/Kunden mit diesen Verlusten belastet. Verursacht haben es die Zocker der DZ Bank die den Hals nicht voll bekamen und nun kleinlaut sind. Dabei hat diese marode DZ Bank bereits zigtausend Geschädigten der DG Fonds ca. 500 Millionen Euro abgenommen und veprasst. Wann wird dieser verantwortnglosen Raffgier der DZ Bank endlich Einhalt geboten?

 

Entdecken Sie business-on.de: