Weitere Artikel
Neues zur Keilbach - Insolvenz

Für überwiegenden Teil der Keilbach-Filialen sind neue Mietverträge abgeschlossen worden

Von den ehemals 90 Filialen an 87 Standorten der insolventen Hans Keilbach Mode GmbH & Co. KG können voraussichtlich insgesamt 78 Filialen erhalten bleiben: Für 55 Filialen sind Mietverträge geschlossen worden, für weitere 23 Filialen laufen die Verhandlungen noch. Nur für sehr wenige Filialen konnte Insolvenzverwalter Stefano Buck, Schultze & Braun, keine Interessenten finden und musste daher auch nur sehr wenige Filialen schließen.

„Auch wenn sich die Verhandlungen letztlich sehr viel länger hingezogen haben, als wir zunächst gedacht hatten, sind wir jetzt mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, so Buck. Die Verhandlungen zum Abschluss neuer Mietverträge für die Filialen waren vor allem dadurch erschwert worden, dass es sich um viele einzelne Mietverhältnisse gehandelt hat und nicht nur um einen gewerblichen Vermieter, sondern eine Vielzahl von Privatpersonen, mit denen jeweils einzeln verhandelt werden musste. Teilweise waren es auch Erbengemeinschaften oder die Vermieter waren nicht zu erreichen, weil sie im Urlaub waren. „Es hat lange gedauert, bis letztlich mit allen Gespräche aufgenommen werden konnten“, so Buck.

Dem Insolvenzverwalter waren insoweit auch die Hände gebunden gewesen, er hatte zwar die Interessenten an die Vermieter vermittelt, doch mussten die Mietvertragsverhandlungen zwischen den Vermietern und potenziellen Mietern direkt untereinander ausverhandelt werden. „Das war nicht immer einfach, weil die Mietzinsvorstellungen der Vermieter oft weit von dem entfernt lagen, was die Mieter bereit waren zu zahlen“, so Buck weiter.

Der größte Anteil der Filialen, nämlich insgesamt 20 Filialen, wird von dem Modediscounter NKD übernommen: Altensteig, Durlach, Durmersheim, Endingen, Freudenstadt, Gengenbach (Viktor-Kretz-Straße), Herbolzheim, Hornberg, Kandern, Karlsruhe, Kirchzarten, Malsch, Markdorf, Stockach, Triberg, Überlingen, Waldshut, Waldshut-Tiengen, Wolfach und Zell am Harmersbach.
Weiterer Hauptübernehmer ist die Zeeman-Gruppe, ein holländischer Textil Filialist mit über 1050 Filialen in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Luxemburg. Zeeman übernimmt insgesamt zwölf Filialen: Achern, Denzlingen, Emmendingen, Freiburg, Mühlacker, Neuenburg, Pforzheim, Spaichingen, Titisee-Neustadt, Villingen, Waldkirch-Kollnau und Weil der Stadt.

Weitere 23 Filialen wurden von verschiedenen Einzelhändlern sowie Ketten aus den Bereichen Textilhandel, Drogeriewaren, Optikfachgeschäfte, Blumengeschäfte, Dienstleistung und Entertainment übernommen. Es handelt sich um die Filialen in: Appenweier, Bad Herrenalb, Bad Krozingen, Baiersbronn, Balingen, Breisach, Bruchsal, Bühl, Ettenheim, Ettlingen, Gengenbach (Hauptstraße), Hinterzarten, Horb, Kehl, Müllheim, Nagold, Offenburg, Rastatt, Rottweil, Schopfheim, Schramberg, Weil am Rhein und Weinheim.

Keine Interessenten konnte bislang für die folgenden zwölf Filialen gefunden werden: Bad Liebenzell, Dornstetten, Elzach, Erding-Outlet, Friesenheim, Gernsbach, Kappelrodeck, Lahr (Mietersheimer Hauptstraße), Lenzkirch, Oppenau, Wehr und Zell im Wiesental. Das lag zum Teil auch daran, dass bereits von vorneherein keine Weitervermietung möglich war, weil zum Beispiel das Gebäude abgerissen wurde.

Für die restlichen 23 Filialen laufen die Verhandlungen noch. Diese Verhandlungen werden in den nächsten Wochen abgeschlossen werden. Die Marke Keilbach wird es jedoch in Zukunft nicht mehr geben.

Keilbach hatte am 24. November 2008 Insolvenzantrag gestellt. Aufgrund der Finanzkrise und des damit einhergehenden konjunkturellen Abschwungs waren die Umsätze stark eingebrochen. Zusätzlich hatten die Lieferanten aufgrund der Insolvenzen von SinnLeffers und Hertie die Warenlieferung auf Vorkasse umgestellt, was zu einer verschärften Liquiditätssituation bei Keilbach geführt hatte.

(Redaktion)


 


 

Keilbach
Insolvenz
Mietverträge
Mode
SinnLeffers
Hertie
Textilhandel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Keilbach" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: