Sie sind hier: Startseite Südbaden Bizz Tipps
Weitere Artikel
  • 04.11.2008, 16:49 Uhr
  • |
  • Südbaden
DOCTORS: Wertvolle Zeitmesser

Für Uhrenliebhaber, Ärzte und Nobelpreisträger

Was könnte seinen Besitzer mehr erfreuen als ein stilvolles Accessoire, das sich gleichzeitig beruflich einsetzen lässt? Die Entwickler der Schweizer Uhrenmarke DOCTORS haben sich bereits vor fast 20 Jahren diese Frage gestellt und dazu das adäquate Instrument geschaffen.

Seitjeher baut die Uhrenschmiede in Zürich feine Armbanduhren, die nicht nur durch ihr klassisches Design perfekt ans Handgelenk von Freunden hochwertiger Mechanik passen, sondern sich auch zur Pulsmessung eignen und damit zum ärztlichen Hilfsinstrument werden.

    Dabei ist die Pulsometerskala, an der sich mit Hilfe des Sekundenzeigers die Pulsfrequenz ablesen lässt, nicht die einzige zusätzliche Funktion. So besitzt zum Beispiel das Modell "Hippocrates" eine Zeitnahmefunktion bis zu zwölf Stunden. Unter dem Saphirglasboden liegt das modifizierte Kaliber DOC-11 Tricompax in veredelter Topqualität, mit gebläuten Schrauben, der Brücke im Genfer Schliff, dem vergoldeten Rotor mit graviertem DOCTORS Logo und der Inschrift "ius iurandum hippocratis", dem hippokratischen Eid.

    DOCTORS legt jedes Uhrenmodell in Jahreseditionen von nur 99 Exemplaren auf. Die Ausführung der Hippocrates des Jahres 2009 unterscheidet sich dabei von der aktuellen Edition vor allem durch eine weiter nach außen gezogene Pulsometerskala, die für DOCTORS charakteristischen aufgesetzten prismenförmigen Indexe in Pfeilform sowie die brillierenden Dauphine-Zeiger.

Erste Uhr der Jahresedition ist dem Nobelpreisträger für Medizin gewidmet

 Seit 2006 gleich geblieben ist das nach ionisch-griechischen Schönheitsidealen gestaltete edle Gehäuse aus poliertem Implantate-Edelstahl. Seine Flanken sind rundum kanneliert und sowohl die verschraubte Lünette als auch der Vollgewindeboden besitzen einen nach innen gewölbten Rand, was besonders elegant wirkt.

    So wie jedes Jahr wird die Nr. 1 der neuen Hippocrates-Edition dem Nobelpreisträger für Medizin gewidmet - diesmal Prof. Dr. med. Harald zur Hausen vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg. Der Zeitmesser Nr. 2 hingegen wird an eine Ärzte-Hilfsorganisationen gespendet.

    Die bisherige erfolgreiche Modellvariante der Hippocrates und das Schwestermodell "Imhotep" mit hindu-arabischen Ziffern sind auch weiterhin erhältlich. Der Preis inklusive Mehrwertsteuer liegt unverändert bei 7.350,00 Euro. Ab Herbst 2009 erscheinen die neue Edition des Automatik-Modells "von Behring 1901" und die neue "Asklepios", welche über eine Datumsanzeige, eine zweite Zeitzone und einen einstellbaren mechanischen Weckalarm verfügen.

    Jedes Modell erreicht seinen neuen Besitzer in einer schwarzen Klavierlack-Box mit aufgesetzten Metallplaketten und dem gravierten DOCTORS Logo - als ein edles Accessoire, das jeden Schreibtisch schmückt.

    So ist es dann auch nur konsequent, dass sich DOCTORS auf seinen eigenen hohen Qualitätsanspruch verlässt und auf alle Uhren eine Garantie von 10 Jahren gewährt, was selbst für exklusive Uhren eine Neuheit darstellt und bislang einmalig ist.

Kontakt und Ansprechpartner:

DOCTORS International AG Bahnhofstrasse 37/II CH-8001 Zürich

DOCTORS Deutschland WWL GmbH Altestadt 9 D-40213 Düsseldorf Tel.: +49(0)211-8640 211 Fax: +49(0)211-8640 219 E-Mail: [email protected] Web: www.doctors-watch.com 

(ots / Björn Godenrath )


 


 

uhren
zeitmesser
nobelpreisträger
mechanik
armbanduhr
medizin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "uhren" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: