Sie sind hier: Startseite Südbaden Lifestyle
Weitere Artikel
Gastgewerbe

Kürzere Sperrzeiten ab 01. Januar 2010

Ein gemütlicher Abend in der Gastwirtschaft darf zukünftig länger dauern. Ab 1. Januar 2010 tritt eine Änderung der Gaststättenverordnung in Kraft, mit der eine Verkürzung der Sperrzeiten in Baden-Württemberg umgesetzt wird.

Die Sperrzeit für Schank- und Speisewirtschaften sowie für öffentliche Vergnügungsstätten beginnt im kommenden Jahr um 3 Uhr, in Kur- und Erholungsorten um 2 Uhr. In der Nacht zum Samstag und zum Sonntag beginnt die Sperrzeit um 5 Uhr. Wieder geöffnet werden darf wie bisher ab 6 Uhr.

Während die Gastwirte Ihre Tore am Faschingsdienstag und zum 1. Mai bislang schon um 3 Uhr schließen mussten, können die Gäste zukünftig bis 5 Uhr bewirtet werden.

Die Sperrzeit für Spielhallen ist unverändert ganzjährig von 0 Uhr bis 6 Uhr. Unverändert ist auch die Möglichkeit der Ortspolizeibehörde, bei Vorliegen eines öffentlichen Bedürfnisses oder besonderer örtlicher Verhältnisse die Sperrzeiten zu verlängern, zu verkürzen oder zu befristen.

(IHK Südlicher Oberrhein)


 


 

Sperrzeit
Gastgewerbe
Gastwirtschaft
Gaststättenverordnung
Gastwirte
Spielhallen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sperrzeit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: