Weitere Artikel
IT-Studie „SüdWester“

Gegensätzliche Kommunikation: Die IT-Branche und der „Marketing-Appendix“

Die Roadshow für die Studie SüdWester, die die „Zukunft der IT-Branche 2010“ beleuchtet, ist am Donnerstag den 05.02.2009 erfolgreich in Frankfurt gestartet.

Die beiden Agenturen ://bunte büffel, Karlsruhe, und Walter Visuelle PR, Wiesbaden, präsentieren auf ihrer Tour durch die Bundesrepublik spannende Ergebnisse, die die Positionierung und Kommunikationsstrategien von IT-Anbietern durchleuchten.

Interessanteste Erkenntnis für die Teilnehmer der Frankfurter Runde war, dass Geschäftsführung, Marketing und Vertrieb von IT-Unternehmen jeweils unterschiedlichste Kommunikationsziele verfolgten. Eine Kommunikation untereinander finde häufig nicht statt. Gerade die Beziehung von Marketing zum Vertrieb wurde im Anschluss intensiv diskutiert.

Eine Teilnehmerin brachte es auf den Punkt: „Der Vertrieb wünscht sich vom Marketing ‚warme‘ Leads auf dem Silbertablett. Die meisten Vertriebskollegen nehmen für einen ‚Cold Call‘ nicht einmal den Hörer hoch. Rückmeldungen aus Vertriebs- und Akquisegesprächen werden nicht an das Marketing weitergegeben.“ Aufschluss hierzu gab auch ein Studienergebnis, in dem befragte Vertriebsmitarbeiter mögliche Zielmärkte als auch die Positionen der Entscheider völlig anders einschätzten als die Marketing-Kollegen.

Die Teilnehmer der Veranstaltung bestätigten in der Feedbackrunde, dass sie dies selbst bereits mehrfach so erlebt hätten. „Die IT-Branche muss langsam den Wert des Marketings erkennen“, war die Forderung eines anderen Teilnehmers.

„Vertrieb, Marketing und Geschäftsführung für eine gemeinsame strategische Planung an den Tisch zu bekommen, schafft Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Auftreten am Markt“, ist die Überzeugung von Markus Walter, Geschäftsführer von Walter Visuelle PR. „Gemeinsame Kick-offs haben sich hierfür bewährt.“

„55 Prozent der befragten Unternehmen gaben zu Protokoll, dass Marketing im Unternehmen keinen strategischen Stellenwert habe oder nur einzelnen Personen und Abteilungen dem Marketing einen strategischen Stellenwert beimessen. Marketing ist somit der Appendix der IT-Unternehmen“, zitiert Michael-Mark Grütling, Geschäftsführer von ://bunte büffel, einen interessanten Fakt der Studie. „Andererseits war ein Großteil der Befragten auch der Meinung, dass mutigere Aussagen und mehr Kreativtät insgesamt zu mehr Erfolg führen.“

Der Stellenwert und die Qualität von Werbung werden für die Gesamtheit der IT-Branche auch grundsätzlich höher bewertet als für das eigene Unternehmen. „Unstrittig ist: Die IT-Branche hat in der Kommunikation noch viel Nachholbedarf“, so das gemeinsame Resümee von Walter und Grütling.

Für die Studie SüdWester wurden 253 Unternehmen befragt. Die Teilnehmer kamen aus der Geschäftsleitung, Marketing- oder Vertriebsleitung. Die umfangreiche Auswertung liefert spannende Marktdaten, die bei jedem IT-Anbieter oder IT-Beratungshaus in strategische Überlegungen zur eigenen Positionierung einfließen sollten. Mit der Präsentation der Studie macht das SüdWester-Team noch Station in Köln (11.2.), München (17.2.) und Hannover (4.3. auf der CeBIT). Die Anmeldung für die kostenlose Teilnahme ist möglich unter www.suedwester.net/termine.

(Redaktion)


 


 

bunte büffel
walter visuelle pr
Frankfurt. SüdWester
IT
Zukunft
Roadshow

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "bunte büffel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: