Weitere Artikel
Sonderufnummern / Handydienst

General Connect schaltet Sonderufnummern für den Handydienst flat2flat.de frei - Einsparpotential bis 94%

Wenn Anrufe zu einer Service- bzw. Sonderrufnummer geführt werden, kann jede Minute richtig teuer werden! Die Lösung für diese Fälle bietet der neue Handydienst Flat2Flat.

Flatrate-Tarife liegen vor allem in der Mobiltelefonie voll im Trend. Alle deutschen Mobilfunknetzbetreiber bieten mittlerweile günstige Flatrate-Tarife an. Gespräche in das deutsche Festnetz sind meist ebenso im Paketpreis enthalten wie netzinterne Gespräche des Mobilfunkbetreibers. Vieltelefonierer profitieren insbesondere von diesen Angeboten.

Doch wenn der Anruf zu einer Service- bzw. Sonderrufnummer geführt wird, kann jede Minute richtig teuer werden, zumal jeder Mobilfunknetzbetreiber die Sondernummern unterschiedlich hoch bepreist und zusätzlich noch zwischen Prepaid und Vertragskunden bei der Höhe der Entgelte unterscheidet. Gesprächspreise von bis zu 2,85 Euro (z.B. 01377-Nummern) allein für die erste Minute, treiben die monatliche Endrechnung deutlich in die Höhe und können zur teuren Überraschung am Monatsende werden. Doch oftmals lässt es sich nicht umgehen eine Sonderrufnummer vom Handy aus anzurufen.

Eine Lösung für diese Fälle bietet der neue Handydienst Flat2Flat (Flat2Flat.de) der Darmstädter General Connect GmbH an. So sind die bei Firmen und Hotlines beliebten 0180-Nummern über Flat2Flat mit einer Festnetzflat bereits ab 6 Cent erreichbar, während die Mobilfunknetzbetreiber hier bis zu 69 Cent/Minute verlangen. Besonders groß ist die mögliche Ersparnis bei Anrufen zur immer weiter verbreiteten Nummerngasse 032. Diese Vorwahl für Internettelefone ohne Ortsbezug wird von Handyflatrates nicht abgedeckt und wird, sofern überhaupt direkt erreichbar, mit bis zu 49 Cent/Minute berechnet. Flat2Flat verbindet seine Kunden über die Lokaleinwahl für kleine 2,9 Cent/Minute dorthin - dies entspricht einer Ersparnis von bis zu 94% pro Minute mit der Möglichkeit, weiter zu sparen. Verfügen beide Gesprächsteilnehmer über eine Festnetzflatrate, können sie aus diesem bestehenden kostenpflichtigen Gespräch ein kostenloses machen. Hierfür legt der angerufene Teilnehmer während des Gesprächs einfach auf und ruft den Anrufer (Flat2Flat Kartenbesitzer) auf seiner Flat2Flat-Konferenzeinwahl zurück. Beide Gesprächsteilnehmer werden wieder miteinander verbunden, mit dem großen Unterschied, dass dieses Gespräch ab sofort kostenlos ist.

Der Flat2Flat Kunde kann im Internet seinen täglich aktualisierten Einzelverbindungsnachweis sowie die Höhe seines Prepaidguthabens einsehen und damit stellt Flat2Flat sicher, dass der Kunde auch bei Anrufen zu Sonderrufnummern einen Überblick über seine Kosten behält und so vor unliebsamen Überraschungen bewahrt bleibt.

Bei dem bis zum 30.11.2008 kostenlosen Starterpack bekommt jeder Kunde 2 Euro Guthaben geschenkt und kann allein bei Anrufen zu 032-Anschlüssen im Wert von bis zu 33 Euro telefonieren.

(Open PR)


 


 

Flatrate
handy
mobil
sonderrufnummer
sparen
tarif
preise

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Flatrate" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: