Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
  • 06.08.2015, 14:14 Uhr
  • |
  • Berlin
HANDEL

Schnäppchenjagd: Die wichtigsten Tipps für den Sommerschlussverkauf

Zum Sommerschlussverkauf 2015 macht Sparwelt.de aus Berlin eine Umfrage mit dem Marktforschungsinstitut Forsa und gibt Verbrauchern Tipps für die erfolgreiche Schnäppchenjagd.

Jeder zweite Deutsche (50 %) ist bereit, im diesjährigen Sommerschlussverkauf einzukaufen. Die Mehrheit hat es dabei vor allem auf Kleidung (85 %) und Schuhe (62 %) abgesehen. Einzelhändler bewerben diese und viele andere Produkte auch in diesem Jahr wieder mit verlockenden Rabattangaben, obwohl es den offiziellen Sommerschlussverkauf seit 2004 nicht mehr gibt. Diese Rabattversprechen sind jedoch keine Garantie für einen guten Preis, warnt das Einkaufsratgeberportal Sparwelt.de (http://www.sparwelt.de) und gibt Verbrauchern Tipps für die erfolgreiche Schnäppchenjagd.

Prüfen: Preise der SSV-Angebote vergleichen

Jeder dritte Käufer (32 %) greift bei SSV-Angeboten direkt zu und prüft die rabattierten Preise vor dem Kauf nicht. Vor allem Frauen (41 %) kaufen ohne Preisvergleich. Dieser lohnt sich allerdings gerade auch bei SSV-Angeboten. "Hohe Rabatte von 50 oder gar 70 und mehr Prozent beziehen sich häufig auf die UVP - die unverbindliche Preisempfehlung. Diese liegt in der Regel weit über dem üblichen Verkaufspreis. Verbraucher sollten sich von den hohen Rabatten nicht täuschen lassen. Entscheidend ist der Endpreis", sagt Daniel Engelbarts, Chefredakteur von Sparwelt.de. Diesen sollten Verbraucher auf jeden Fall - sowohl mit den Preisen in anderen Geschäften als auch mit denen in Onlineshops - vergleichen. Das ist auch unterwegs, beispielsweise mit Preisvergleichs-Apps auf dem Smartphone, möglich. Nur so lässt sich einschätzen, ob ein Angebot tatsächlich günstig ist.

Sparen: SSV-Preise mit Online-Gutscheinen weiter senken

Viele stationäre Händler, gerade größere Ketten, reduzieren in ihren Onlineshops unter der Rubrik "Sale" die gleichen Produkte wie im Geschäft, stellen aber zusätzlich häufig noch kostenlose Online-Rabattgutscheine bereit. "Es lohnt sich zu prüfen, ob das Angebot aus dem Laden online verfügbar ist und mithilfe von Gutscheincodes noch günstiger wird", rät Daniel Engelbarts. Diese Gutscheincodes finden Verbraucher mit einer Google-Suche nach dem Namen des Onlineshops in Kombination mit dem Begriff "Gutschein".

Kombinieren: Online sparen und kostenlos in die Filiale liefern lassen

Damit Versandkosten die durch die Onlinebestellung und Nutzung von Rabattgutscheinen entstandene Zusatzersparnis nicht zunichtemachen, empfiehlt es sich, die Waren in eine Filiale liefern zu lassen. Viele Händler bieten diesen Service unter dem Begriff "Click und Collect" an. Die online bestellte Ware wird dabei in der Regel kostenfrei in eine Filiale nach Wahl geliefert und steht dort zur Abholung und Anprobe bereit. Der Clou: Trotz der Lieferung in die Filiale gilt durch die Onlinebestellung das 14-tägige Widerrufsrecht. Zudem können kostenlose Rabattgutscheine eingesetzt werden mit denen sich zusätzlich sparen lässt.

Sichergehen: Onlinekauf bietet 14-tägiges Widerrufsrecht

Im stationären Handel gibt es kein pauschales Rücktritts- oder Widerrufsrecht. Händler bieten diese Möglichkeit aus Kulanz an und können deshalb auch bestimmte Waren, wie beispielsweise SSV-Artikel, davon ausschließen. Unentschlossene Käufer sollten sich daher vor dem Kauf über die Umtauschmöglichkeiten im Geschäft informieren oder im Onlineshop kaufen. Auf Grund des Fernabsatzgesetzes gilt dort bis auf sehr wenige Ausnahmen ein 14-tägiges Widerrufsrecht - auch für reduzierte Waren im Sommerschlussverkauf.

Ausführliche Umfrageergebnisse zum SSV 2015 inklusive Schaubildern: http://www.sparwelt.de/umfrageergebnisse-ssv-2015

Der Sommerschlussverkauf im Internet (SPARWELT-Magazin-Beitrag):http://www.sparwelt.de/magazin/online-ssv

Über die Umfrage: Das Marktforschungsinstitut Forsa hat im Auftrag von Sparwelt.de vom 25. bis 26. Juni 2015 eine repräsentative Umfrage unter deutschen Verbrauchern ab 14 Jahren durchgeführt. Insgesamt nahmen 998 Personen an der Befragung teil.

Über Sparwelt.de: Sparwelt.de ist ein unabhängiges und redaktionell geführtes Einkaufsratgeberportal mit Sitz in Berlin. Dessen 30-köpfige Redaktion bietet Verbrauchern u.a. Ratgeberbeiträge, Testberichte und Produkt-News (http://www.sparwelt.de/magazin). Darin erfahren Leser, wie sie sicher und einfach sparen können. Tagesaktuelle, von der Redaktion geprüfte und aufbereitete Sonderangebote und Rabattgutscheine aller bekannten Onlineshops finden Konsumenten in den Rubriken Schnäppchen (http://www.sparwelt.de/schnaeppchen) und Gutscheine (http://www.sparwelt.de/gutscheine). Das Portal finanziert sich über Vermittlungsprovisionen, die es von Händlern erhält, wenn Verbraucher Angebote nutzen und Gutscheine einlösen.

(Redaktion)


 

 

Online
Verbraucher
Preis
Online-Rabattgutscheine
Sparwelt
Geschäft
Angebot
Händler
Ware
Gutscheine
Widerrufsrecht

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Online" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: