Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Immobilienwert steigern

Immobilienwert steigern durch rechtzeitiges Sanieren und Instandsetzen

Die Erhaltung des Gebäudebestandes und seine energetische Modernisierung bestimmen zunehmend das Geschehen am Bau. Der Erfolg und die Kosten einer Bestandserhaltung hängen wesentlich von der frühzeitigen Mängelfeststellung ab.

Das aber ist nur möglich, wenn Immobilienbesitzer oder Hausverwalter eine genaue Vorstellung vom Zustand ihrer Immobilien haben.

Welche Maßnahmen eignen sich für Gebäude? Wie lassen sie sich durchführen und finanzieren? Antwort darauf und vieles mehr geben die beiden neuen Haufe-Ratgeber „Der Instandhaltungsplaner“ und „Renovieren und Modernisieren für Vermieter“, empfohlen von Haus+Grund München. Das Buch hilft Eigentümern, Verwaltern und Vermietern frühzeitig Mängel zu erkennen und entsprechende Instandhaltungs- bzw. Reparatur- und Sanierungsmaßnahmen zu planen und zu kalkulieren. Die jeweils bucheigene CD-ROM unterstützt dabei mit einzigartigen Tools wie Rechnern, Gesetzestexten und mit in die eigene Textverarbeitung übernehmbaren Mustervorlagen aus dem Rechtsbereich.

Das umfangreiche Fachbuch „Der Instandhaltungsplaner“ informiert den Leser ausführlich über seine Rechte und Pflichten, die aktuelle Gesetzeslage und zu erwartende Neuerungen wie die Änderung der EnEV 2007. Mit detaillierten Risiko- und Energiechecks wird der Istzustand des Gebäudes ermittelt – Schritt für Schritt vom Keller bis zum Dach. Darauf basiert die Erstellung einer Langfristenplanung mit Kostenermittlung. Zudem findet der Leser wertvolle Tipps zu Vertragsabschluss, Bauabnahme oder Mängelrüge. Die CD-ROM enthält einen einzigartigen Instandhaltungsplaner zur Kostenkalkulation und Berechnung der Instandhaltungsintervalle.

Der neue Ratgeber „Renovieren und Modernisieren für Vermieter“ vermittelt die nötigen technischen Grundlagen ebenso leicht verständlich wie die gesetzlich fixierten Rechte und Pflichten von Vermieter, Mieter und Wohnungseigentümer. Bei der Durchführung der beschlossenen Maßnahmen dient das Buch als verlässlicher Leitfaden für eine rechtssichere und zielführende Kommunikation mit Mietern und Verwaltern. Nützliche Ratschläge für den Umgang mit Handwerkern und Bauunternehmern sowie ein ausführliches Stichwortverzeichnis runden das Werk ab.

„Bautechnisches und juristisches Know-how ist im Instandhaltungsbereich extrem wichtig“, weiß Georg Hopfensperger, einer der Autoren, aus seiner Anwaltstätigkeit. „Wer etwa beim Mieter eine Sanierungsmaßnahme keine vollen drei Monate vorher ankündigt, sie nicht exakt genug beschreibt oder nicht auf schriftlicher Zustimmung besteht, muss mit einer Verzögerung des Baubeginns rechnen.“

 

(Redaktion)


 


 

Immobilien
Renovierung
Modernisierung
Instandhaltung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Immobilien" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: