Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell Messen
Weitere Artikel
Industriemesse i+e

Nahezu 10.000 Besucher und unzählige innovative Produkte

Drei Messetage mit 334 Ausstellern, nahezu 10.000 Besuchern und unzähligen innovativen Produkten – das ist die Bilanz der Industriemesse i+e. Am Samstagnachmittag ging die "kleine Hannover Messe" in Freiburg zu Ende.

Die Aussteller der Industriemesse i+e 2011 berichteten von vielversprechenden Messekontakten mit einem qualitativ hochkarätigem Publikum. Das Messemotto "Innovation erleben" begleitete Besucher und Aussteller vom Startschuss bis zum Abschluss.

Der Eröffnungsvortrag "Kunststück Innovation" von Prof. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, blieb während der gesamten Messe Gesprächsthema. Sein Rezept für eine gute Innovationskultur in Unternehmen besteht aus vier Zutaten: Einer Strategie, einem guten Team, dem Willen zum Erfolg und einer Ergebniskontrolle. Diese Zutaten sind auch für eine erfolgreiche Messe gute Voraussetzungen. Wer mit einem guten Marketingkonzept sein Zielpublikum mit einem spannenden Angebot an seinen Messestand einlädt und dort mit einem motivierten Team empfängt, hat schon fast gewonnen. Bei der 15. i+e lockten die Aussteller mit innovativen Produkten, kreativen Gewinnspielen, der Autogrammstunde eines Fußball-Profis und einer Cocktailbar an ihre Messestände.

Die Besucherbefragung bestätigt, dass die rund 10.000 Besucher vielfältige Gründe hatten, zur i+e zu kommen: die Beobachtung des Marktes, die Suche nach neuen Lieferanten, die Pflege und Ausweitung des Kundestamms, aber auch die Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen und der Besuch von Fachvorträgen. Beim kostenfreien Weiterbildungsprogramm während der Industriemesse kann der Veranstalter wvib (Wirtschaftsverband Industrieller Unternehmen Baden e.V.) einen neuer Rekord melden: Jeder dritte Messebesucher, insgesamt 2.832, nutzen die 108 angebotenen Vorträge für neue Impulse. Das sind mehr als doppelt so viele wie auf der i+e 2009.

Für Einkäufer, Techniker, Ingenieure und Unternehmer war die i+e eine gute Plattform für Gespräche und Begegnungen. Nirgends kann man leichter Kontakte knüpfen, Erfahrungen auszutauschen und Trends erkennen als auf Messen. Regionale Messen mit einem breiten Branchenmix bieten Ausstellern und Besuchern vielfältige Eindrücke und neue Chancen. Ein Aussteller, der zum ersten Mal bei der i+e dabei war, winkte nach dem ersten Messetag mit vielversprechenden Messeberichten und war überrascht von der Qualität der Besucher.

Dr. Christoph Münzer, wvib-Hauptgeschäftsführer blickt nach vielen positiven Gespräche mit Ausstellern und Unternehmern optimistisch in die Zukunft: "Auf der Industriemesse i+e haben sich die Unternehmen der Region beeindruckend präsentiert. Die Schwarzwald AG kann Messe!"

(wvib)


 


 

Industriemesse i+e
innovative Produkte
Schwarzwald AG

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Industriemesse i+e" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: