Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell Messen
Weitere Artikel
Jobs for Future

Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern

Mehr als 220 Aussteller stehen in den Startlöchern, um ihre Angebote rund um Arbeit, Aus- und Weiterbildung auf der Fachmesse Jobs for Future zu präsentieren. Vom 18. bis zum 20. März wird das Messegelände Villingen-Schwenningen erneut zum Treffpunkt in Sachen Berufe. Und auch alle, die sich auf einen Neuanfang einlassen oder aber sich einfach weiterbilden möchten, sind hier genau richtig.

Ob es um zusätzliche Qualifikationen im Beruf geht, darum, mit dem Wissen auf dem aktuellsten Stand zu sein, oder ob ein ganz neuer Beruf angestrebt wird – berufliche Weiterbildung hat viele unterschiedliche Gründe – und auch Zielgruppen. Für sie alle ist die Jobs for Future eine riesige Chance, sich zu orientieren. Wofür springe ich morgens freiwillig aus dem Bett? Was fasziniert mich so, dass ich dafür am liebsten die ganze Nacht durcharbeiten würde? Mit Hilfe der zahlreichen Aussteller kann jeder einzelne Besucher diesen und anderen Fragen auf den Grund gehen. Zusätzliche Qualifikationen zu erwerben verbessert die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Für nahezu alle Themen, Bereiche und Lebenssituationen gibt es mittlerweile Weiterbildungsangebote. 

Die Welt rückt zusammen, und Sprache wird im Zeitalter der Globalisierung immer mehr zum Schlüsselfaktor. Wem beispielsweise Englisch von der Stange nicht mehr ausreicht, der kann sich während der Messe bei den Fachleuten des Inlingua Sprachcenters Villingen-Schwenningen eingehend darüber informieren, wie sowohl verbale als auch nonverbale Kommunikationsmuster für erfolgreiche internationale Geschäftsbeziehungen trainiert werden können. Wissen vertiefen, den Horizont erweitern und somit Chancen erhöhen: Wie das im Bereich der technisch-gewerblichen Metallausbildung gehen kann, erklärt das WBZ Winkler Bildungszentrum aus Villingen-Schwenningen. Seit Jahrzehnten ist der Bildungsdienstleister in der Ausbildung und auch in den Bereichen Qualifizierung, Umschulung und Weiterbildung tätig. Als Partner für Bildungs- und Karrieremanagement versteht sich die in Bad Dürrheim ansässige Firma „biema“, die nicht nur eine ganze Reihe Seminare zur Erweiterung der Handlungskompetenz im Angebot hat, sondern auch individuelle Perspektiven aufzeigt. Ebenfalls auf der Messe ist das Unternehmen „solutiongroup-it“: Hier gehört zur Zielgruppe, wer beispielsweise einen Anwenderkurs für die Unternehmenssoftware SAP absolvieren möchte. „Klappe, die erste“, heißt es dagegen für alle, die sich an der Akademie der media GmbH für die Medienbranche fit machen möchten. 

Ob Fernstudium, Abendkurse oder zertifizierte Seminare – die Aussteller auf der Jobs for Future zeigen, wie Kompetenzen erweitert werden können, und geben neue Impulse. Wer also sein Wissen vertiefen, sich spezialisieren oder vom Chirurg zum Landschaftsgärtner wechseln möchte, der trifft auf der Messe für Arbeit, Aus- und Weiterbildung zahlreiche Experten.

Die Jobs for Future – Messe für Arbeit, Aus- und Weiterbildung findet vom 18. - 20. März 2010 im Messegelände in Villingen-Schwenningen statt und ist täglich von 10 - 18 Uhr geöffnet. Eintritt und Parken frei.

Weitere Informationen im Internet unter www.jobsforfuture-vs.de.

(Redaktion)


 


 

Jobs for Future
Arbeitsmarkt
Beruf
Fernstudium
Seminare

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jobs for Future" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: