Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell Lokales
Weitere Artikel
Kernkraftwerk Philippsburg

Block 2 nach Wartungsarbeiten wieder am Netz

Der Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg (KKP 2) ist seit heute früh (Montag, 1. August) wieder am Netz. Die Anlage war, wie am 28. Juli angekündigt, in der Nacht von Freitag auf Samstag (29./30. Juli) vom Betreiber, der EnBW Kernkraft GmbH, abgefahren worden.

Während des Stillstands wurden insgesamt 56 elektronische Baugruppen eines bestimmten Typs überprüft. 55 von ihnen wurden vorsorglich ausgetauscht, um sie einer näheren Untersuchung unterziehen zu können. Das Ergebnis der Untersuchung liegt noch
nicht vor. Aufgrund einer Störung an vergleichbaren Baugruppen konnte zuvor nicht restlos ausgeschlossen werden, dass die nunmehr ausgewechselten Baugruppen defektanfällig sind. Das entsprechende Prüfprogramm war mit der zuständigen Aufsichtsbehörde, dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, abgestimmt worden und wurde von den behördlich beauftragten Gutachtern überwacht.

Der Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg ist ein  Druckwasserreaktor mit einer elektrischen Leistung von 1.468 Megawatt. Die Anlage ging 1984 in Betrieb und hat im Jahr 2010 rund zwölf Milliarden Kilowattstunden Strom produziert.

(Redaktion)


 


 

Baugruppen
Kernkraftwerk Philippsburg Block
Anlage
Untersuchung
Betreiber

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Baugruppen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: