Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Stadt Freiburg tritt bei

Konvent der Bürgermeisterinnen der Europäischen Union

Freiburg. Bürgermeisterin Stuchlik unterzeichnete Erklärung für weiterreichenden Klimaschutz in Brüssel. Beim ersten Treffen der BürgermeisterInnen in Brüssel - dem Covenant of Mayors - unterzeichnete Bürgermeisterin Gerda Stuchlik als Vertreterin der Stadt Freiburg eine Erklärung für einen weitreichenderen Klimaschutz.

Die Erklärung enthält sowohl Verpflichtungen der Kommunen selbst als auch Zusagen der EU an die Kommunen, diese mehr in die Klimaschutzpolitik
einzubinden. „Dies ist ein weiterer, wichtiger Schritt in Richtung einer gemeinsamem europäischen Klimaschutzpolitik, die gerade jetzt vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise umso bedeutender ist“, so Bürgermeisterin Gerda Stuchlik nach der Unterzeichnung.

Die Vereinbarung wurde von 400 Städten unterzeichnet, darunter auch 20 deutsche Städte. Aus Deutschland sind unter anderem Hamburg, München, Frankfurt und Heidelberg dabei.

Der Beitritt zum Konvent der Bürgermeisterinnen ermöglicht der Stadt Freiburg neben dem aktiven Austausch mit - nicht nur deutschen – Kommunen im Bereich des Klimaschutz früh über die Klimaschutz- und Energiepolitik der EU informiert zu werden und diese aktiv mitzugestalten. „Damit können zum ersten Mal auch die Interessen der Stadt Freiburg frühzeitig in die europäische Klimaschutzpolitik eingebracht werden, bis hin zur Gestaltung von Förderprogrammen für die kommunale Ebene“, so Stuchlik weiter. Zusätzlich bietet das Konvent den
Kommunen die Möglichkeit Unterstützung bei der EU zu erhalten.

Konkret heißt dass, dass die Mitglieder des Konvents sich verpflichten, bei der Reduzierung der CO2-Emissionen und der Nutzung erneuerbarer Energien über die Ziele der EU 20 Prozent Reduzierung der CO2-Emissionen bis 2020 weiter
hinauszugehen, Aktionspläne zu entwerfen sowie Energietage zu veranstalten.
Der Aufwand dieser Pflichten hält sich bei der Stadt Freiburg in Grenzen, da die Anforderungen an Klimaschutzmaßnahmen bereits erfüllt werden.

Die Stadtverwaltung wird gemeinsam mit den Städtenetzwerken Energie-Cités und Klimabündnis Aufwand und Nutzen des Konvents für die Kommunen kritisch begleiten und bewerten, besonders bei den von der EU zugesagten zukünftigen
Beteiligung an Entscheidungsprozessen. Über die Entwicklung wird die Verwaltung den Gemeinderat im Rahmen der Berichterstattung zum „Maßnahmenplan Klimaschutz“ informieren.

(Redaktion)


 


 

freiburg
klimaschutz
bürgermeisterin
brüssel
eu
politik

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "freiburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: