Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Destatis

Kurzarbeit führt zu sinkenden Nominal- und Reallöhnen

Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) zufolge, waren die Reallöhne im zweiten Quartal 2009 um durchschnittlich 1,2 Prozent niedriger als im Vorjahresquartal. Als Auslöser wird hauptsächlich der Rückgang der Nominallöhne angegeben, während die Verbraucherpreise im gleichen Zeitraum nahezu stabil blieben. Ursache für den Verdienstrückgang waren vor allem die im Vergleich zum zweiten Quartal 2008 um 9,2 Prozent niedrigeren Sonderzahlungen. Die Grundvergütung, das heißt die Bruttomonatsverdienste ohne Sonderzahlungen, stieg im gleichen Zeitraum um 0,9 Prozent.

Die Verdienste sanken nicht auf breiter Front, sondern in wenigen, aber bedeutsamem Branchen: Im Verarbeitenden Gewerbe sank der Bruttomonatsverdienst im zweiten Quartal 2009 vor allem aufgrund des verbreiteten Einsatzes von Kurzarbeit um fünf Prozent. Beschäftigte in der Metallerzeugung und –bearbeitung (minus zwölf Prozent) sowie in der Automobilindustrie (minus 8,8 Prozent) waren hier am stärksten betroffen.

Ausgeglichen wurden die Verdiensteinbußen dabei zum Teil durch das staatliche Kurzarbeitergeld. Diese Sozialleistung wurde in dieser Statistik nicht berücksichtigt. Angestellte bei Banken und Versicherungen hatten im Schnitt 4,1 Prozent weniger Geld als vor Jahresfrist, weil die – unter anderem vom Unternehmenserfolg abhängigen – Sonderzahlungen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 21,1 Prozent gesunken sind. Deutliche Einkommenssteigerungerungen durch Tarifabschlüsse gab es beispielsweise für Erzieher (plus fünf Prozent), Bedienstete im Bereich „Öffentliche Verwaltung, Verteidigung; Sozialversicherung“ erhielten 3,2 Prozent mehr Gehalt.

(Redaktion)


 


 

Bereich
Bedienstete
kurzarbeit
nominallohn
reallohn
destatis
bundesamt
rückgang

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bereich" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: