Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Conti

Löhne kommen bei Conti später

Schock für die Conti-Mitarbeiter: Ihre Juni-Gehälter werden erst einige Tage später ausbezahlt. Grund: Der Konzern will erst ausstehende Kreditlinien bedienen, um somit erhöhte Zinszahlung an die Hausbanken zu verhindern.

Bereits am Mittwoch vergangener Woche hatte die Geschäftsleitung die 45.000 Beschäftigten in Deutschland über den Schritt informiert und um Verständnis gebeten. Conti-Sprecher Hannes Boeckhoff erläuterte den Schritt:  „Das ist eine Vorkehrung, um die mit unseren Kredit gebenden Banken vereinbarten Konditionen einzuhalten.“

An jedem Quartalsende überprüfen die Banken die Bilanzkennzahlen der hoch verschuldeten Continental AG. Gegenüber der Ingolstädter Zeitung Donaukurier erklärte Erwin Wörle, Betriebsratsvorsitzender von Conti Temic dazu: „Wenn die Kreditlinien zum Prüfungsstichtag 30. Juni dieses Jahres um eine Kommalänge verpasst werden würden und der Konzern dann mit neuen Kreditverträgen 30 oder 50 Millionen Euro an Kreditzinsen mehr bezahlen müsste, würde es mich verdammt ärgern, weil dann unnötigerweise auf die Beschäftigten noch weiterer Druck entstehen würde.“

(Redaktion)


 


 

conti
continental
schaeffler
scheffler
schäffler
news
löhne
gehälter
kredite
banken
verspätung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "conti" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: