Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell Messen
Weitere Artikel
Automobil 2010

Erfolgreicher Abschluss der 25. AUTOMOBIL in der Messe Freiburg

Die 25. AUTOMOBIL in Freiburg wird als besondere Ausgabe dieser Freiburger Erfolgsmesse in die Geschichte der Messe Freiburg eingehen: Rund 19.000 Menschen kamen in den vergangenen drei Tagen in die Messehallen, die Händler konnten gute Verkäufe und viel versprechende Messekontakte erzielen und für das Publikum war mit der „Traber Show“, einer riesigen CARRERA Bahn und dem Elektro-Kart Parcour mehr Unterhaltung und Spannung geboten denn je.

„Schon wenige Stunden vor Messeschluss ist klar, dass die AUTOMOBIL 2010 eine gute Messe für alle Beteiligten war“, so FWTM-Geschäftsführer Klaus W. Seilnacht. Nachdem der regionale Kfz-Handel zu Jahresbeginn nur mühsam in Schwung gekommen ist, kam die AUTOMOBIL gerade zur rechten Zeit: „Das Frühjahr ist die wichtigste Zeit im Jahr für uns Händler“, so der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Freiburger Autohäuser Dieter Rüd. „Die Messe war wie erwartet ein wichtiger Impuls für uns!“ Die Händler hätten durch alle Fahrzeugklassen hindurch gute Abschlüsse erzielen können.

Ein Jahr nach der „Abwrackprämie“ konnten die Verkaufszahlen des Vorjahrs zwar nicht erreicht werden, doch berichteten die Händler zum Messeende von guten Verkäufen und Kontakten für ein gutes Geschäft nach der Messe. „Die Kunden kommen übers ganze Jahr verteilt auf uns zu und sprechen uns auf die Messe an“, weiß Dieter Rüd zu berichten. Entsprechend optimistisch gehe die Branche nun aus der 25. AUTOMOBIL ins Frühjahr. Mit rund 19.000 Besuchern konnte die Zahl des Vorjahres übertroffen werden, die Messe blieb aber leicht hinter den Besuchererwartungen von 20.000 im Jubiläumsjahr zurück. „Wir hatten einen guten Besuch, vor allem der Sonntag war stark und am MEGA FREITAG war die Messe sogar bis 23.00 Uhr gut besucht“, so Dieter Rüd.

Wichtig sei vor allem gewesen, dass das Messepublikum durchweg gut informiert zur Messe kam und nicht nur am Schauen und Bummeln interessiert war, so Michael Kaulfuß, Verkaufsleiter bei Mercedes-Benz in Freiburg. „Wir hatten eine gute Resonanz auf unsere Fahrzeuge“, so Kaulfuß weiter. „Vor allem unser Elektro-Smart und der SLS AMG wurden vom Publikum nachgefragt und erzielten viel Aufmerksamkeit.“ Die AUTOMOBIL 2010 sei eine gute Messe gewesen. Ähnlich beurteilte kurz vor Messeschluss auch Oliver Hauck, Inhaber des Hyundai Autohauses Schmidt, das Messeergebnis: „Vor allem am Samstag war hier viel los, wir werden unsere Ziele erreichen und konnten hier auch viel für das Image unserer Marke tun!“ Die Messe sei, wie erwartet, mit den Geschäftsjahren 2007 und 2008 vergleichbar, so Hauck. So war auch der Tenor auf dem Messestand von Peugeot Südbaden: Gegenüber 2009 sei zwar eine gewisse Kaufzurückhaltung spürbar gewesen, die Messeteilnahme habe sich aber schon aus Imagegründen auf jeden Fall gelohnt.

Während im vergangenen Jahr durch die „Abwrackprämie“ der Fokus vor allem auf das Kleinwagensegment gerichtet war, konnten in diesem Jahr auch wieder verstärkt größere Fahrzeuge abgesetzt werden: „Wir haben zwar weniger Autos als im vergangenen Jahr verkauft, konnten aber auch Autos mit Top-Ausstattung absetzen und so vergleichbare Umsätze erzielen“, freute sich Volker Adler, der Marketing Leiter bei Ford Ernst & König in Freiburg. „Wir hatten eine super Resonanz hier“, sagte auch Hansjörg Märtin, Geschäftsführer des BMW-Autohauses Märtin in Freiburg. „Das Thema Auto genießt eine tolle Popularität und die AUTOMOBIL bietet dem Besucher echte Träume zum Anfassen, das haben wir in den vergangenen Tagen hier immer wieder gehört!“

Am Freitag besuchten Vertreter verschiedener Kfz-Hersteller die AUTOMOBIL und unterstrichen damit, welche Bedeutung diese Messe in der Branche genießt: „Sie ist ein wichtiges Trendbarometer, so die einhellige Meinung der Firmenvertreter, die der AUTOMOBIL auch über die 25. Ausgabe hinaus ihre Unterstützung zusagten“, freute sich Dieter Rüd danach. „Die Messe hat dem Besucher in ihrem Jubiläumsjahr mehr denn je geboten“, so Klaus W. Seilnacht. „Ein Highlight war natürlich heute die Weltrekordfahrt von Johann Traber mit einem Ford Fiesta auf dem Hochseil!“ Traber selbst war nach seiner Rekordfahrt mit über 37 km/h begeistert vom Messepublikum in Freiburg: „Es beflügelt einen Artisten regelrecht, wenn er so viele begeisterte Zuschauer auf seiner Seite hat!“ Großen Zuspruch beim Publikum fanden auch die Elektro-Karts in Halle 4, die CARRERA-Rennbahn und der SegWay Parcour in Halle 1 und die zahlreichen Old- und Youngtimer auf der Messe hervorgerufen. „Vom aktuellen Rennboot bis zur BMW Isetta hat hier die Bandbreite gereicht, das hat den Leuten natürlich gut gefallen“, so die Bilanz von Daniel Strowitzki, Abteilungsleiter Messen bei der FWTM.

Die 26. AUTOMOBIL findet vom 11. bis 13. Februar 2011 statt.

(Redaktion)


 


 

Automobil
Messe Freiburg
Kfz
Fahrzeuge
Messepublikum
Abwrackprämie
Umsatz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Automobil" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: