Sie sind hier: Startseite Südbaden Lokale Wirtschaft Startups
Weitere Artikel
  • 17.04.2009, 20:57 Uhr
  • |
  • Schwarzwald-Baar-Heuberg
  • |
  • 0 Kommentare
BETEILIGUNGSKAPITAL

Micro Mountains Venture AG unterstützt Gründungen in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg

Innovative Existenzgründer haben für die Umsetzung ihrer Geschäftsideen einen vergleichsweisen hohen Kapitalbedarf. Die Micro Mountains Venture AG unterstützt mit Beteiligungskapital junge, innovative Technologieunternehmen mit Wachstumspotenzial, die ihren Firmensitz in der Region haben. Mit der Beteiligung werden in erster Linie die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte finanziert. Die Venture AG, die bei der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg angesiedelt ist, hat ein Ziel: Die Gründungsdynamik in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg zu erhöhen.

Im Rahmen einer kostenlosen Veranstaltung werden am Mittwoch, 29. April, um 18 Uhr in der IHK in VS-Villingen die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten für innovative Gründungen vorgestellt. Dabei wird darüber informiert, wie eine Beteiligung abläuft und welche Voraussetzungen die Gründer für eine finanzielle Förderung durch die Venture AG mitbringen müssen. Bei der Veranstaltung werden außerdem der bundesweite High-Tech-Gründerfond sowie der ERP -Startfond der Kreditanstalt für Wiederaufbau vorgestellt. Diese Gesellschaften investieren ebenfalls Risikokapital in junge, chancenreiche Unternehmen.

Jungunternehmer können sich zu der Veranstaltung online anmelden unter www.schwarzwald-baar-heuberg.ihk.de. Weitere Informationen bei der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, Frau Yvonne Haberstroh, Telefon: 07721 922-121, Fax: 07721 922-182 bzw. per E-Mail: [email protected]

Das Netzwerk MicroMountains veranstaltet außerdem am Dienstag, 23. Juni, in der Tuttlinger Stadthalle das zweite iNNOVATION fORUM Medizintechnik. Kooperationspartner von MicroMountains Network e.V. ist unter anderem die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Etwa 30 ausgesuchte Referenten aus nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen werden ihre aktuellen Projekte und Prototypen vorstellen – darunter Innovationen für die minimal invasive Chirurgietechnik, neue Biomaterialien und Mikrosysteme, therapeutische und organunterstützende Systeme.

Unternehmen, die von neuen Wachstumschancen der Medizintechnik profitieren wollen, können sich vor Ort mit den Wissenschaftlern an einen Tisch setzen und mit ihnen über die Anwendungsentwicklung oder auch über die kommerzielle Verwertung der Ideen sprechen. Ziel der Veranstaltungsreihe iNNOVATION fORUM ist es, die Wege zwischen der Forschung und der klein- und mittelständischen Industrie zu verkürzen und wertvolle Ressourcen einzusparen. Innovationscoach Dr.-Ing. Mechthild Wolber moderiert.

„Ausgewählte Produktideen mit Wachstumspotenzial sollen durch das Forum eine bessere Vermarktungschance erhalten. Ebenso können Unternehmen die auf dem Forum gewonnenen Erkenntnisse und Kontakte nutzen, um einen Wettbewerbsvorsprung zu erzielen“, sagt Thomas Albiez, Hauptgeschäftsführer der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg und Vorstandsvorsitzender des MicroMountains Network e.V. Über die Medizintechnikbranche hinaus bietet das Forum auch Informationen für Unternehmen aus den Sparten Elektronik und Software, Informations-, Kunststoff- und Mikrosystemtechnik.

Unternehmer und Interessenten aus der Industrie können sich über die Internetadresse www.innovation-forum.eu anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnahme kostet 140 Euro bei Anmeldung bis 15. Mai, danach 175 Euro. Anmeldeschluss ist der 15. Juni. Mitglieder des Fachverbands Medizintechnik SPECTARIS erhalten 20 Prozent Nachlass. Unternehmen, die sich als Aussteller beteiligen möchten, erhalten für zwei Mitarbeiter freien Eintritt. Konferenzsprache ist Englisch. Ansprechpartner ist Marcel Trogisch, Projektleiter bei der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, Romäusring 4, 78050 Villingen-Schwenningen, Telefon: 07721 922-170, Fax: 07721 922-182 bzw. per E-Mail [email protected]

MicroMountains Network e.V. ist die High-Tech-Initiative des Industriestandorts Schwarzwald-Baar-Heuberg, die 2005 von der IHK ins Leben gerufen wurde. Sie richtet den Fokus ihrer Aktivitäten besonders auf Medizin-, Ultrapräzisions- und Mikrosystemtechnik und verwandte Branchen – darunter Elektronik, Informations-, Mess- und Kunststofftechnik. Ziel ist, die technologische Leistungsfähigkeit der Industrie nachhaltig voranzutreiben. Der Verein startet und betreibt Programme zur Beschleunigung von Innovationen. Er fördert die Zusammenarbeit mittelständischer Unternehmen, begleitet Existenzgründer von der Geschäftsidee bis zum Marktauftritt, initiiert Kapitalbeteiligungen und gewinnt Nachwuchskräfte, unter anderem durch Wettbewerbe und Patenschaften. Aus den Aktivitäten des Netzwerks und mit Förderung durch EU, Bund und Land Baden-Württemberg sind unter anderem bereits die Unternehmen MicroMountains Applications AG und MicroMountains Venture AG entstanden. Mehr auf www.micromountains.com.

(Redaktion)


 


 

micromountains
micro
mountains
schwarzwald
venture
technologieunternehmen
ihk
heuberg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "micromountains" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: