Weitere Artikel
Großbäckerei und Backshops

Mittlerweile gibt es 70 Armbruster Back-Shops – weitere sind geplant

Die Erfolgsgeschichte der Armbruster Back-Shop GmbH wird fortgeschrieben. Geschäftsführerin Jutta Armbruster-Oberdorfer hat gerade in Offenburg nach vierwöchiger Renovierung das Armbruster Café mit angeschlossenem Back-Shop wieder eröffnet. Die Beliebtheit bei den Kunden ist durch die Entwicklung zum modernen Design-Café an Offenburgs Flaniermeile gestiegen. Auch die Großbäckerei Hermann Armbruster GmbH mit Sitz in Schutterwald ist im Aufwind – unter anderem mit Großaufträgen der Lufthansa.

Erst kürzlich waren Back-Shops in Karlsruhe in Betrieb genommen worden. Im City Kaufhaus Gaggenau wird ein neuer Mittelpunkt geschaffen. Bis zum Sommer entstehen hier Backshop und Lounge: Es soll Kaffeehaus-Atmosphäre in der Mitte der Stadt entstehen.

Jutta Armbruster-Oberdorfer hat mit ihrem Konzept seit 20 Jahren Erfolg. Wohlfühlatmosphäre, ganzjährige Öffnung an allen Werktagen der Woche inklusive Samstag sind feste Bestandteile. Die Bäckereifachverkäuferinnen mit Erfahrung im Café- und Servicebereich sind erste Anlaufstelle für Kunden und Gäste. Sie werden einmal im Monat durch externe Coaches geschult. Die mittlerweile 70 Back-Shops zwischen Karlsruhe und Lörrach, Kehl und Villingen-Schwenningen öffnen früh am Morgen, wenn die ersten Berufstätigen auf dem Weg in ihre Büros und Geschäfte die frischen Backwaren für den Tag holen wollen. 

Ein weiteres Café entsteht nach ganz neuen Inneneinrichtungsrichtlinien im historischen Haus Mahler in Hausach/Kinzigtal. Spatenstiche für weitere Back-Shops in Bad Bellingen und Sasbach am Kaiserstuhl sind vollzogen. So eilt die Geschäftsführerin von Eröffnung zu Eröffnung. Bei aller Expansion wahrt sie Grenzen. Erklärtes Ziel ist es, sich weiter sehr gut in der Region aufzustellen. Alle Angebote, die bislang von weiter her gekommen sind, hat die Geschäftsführerin und Ideengeberin bisher abgelehnt.

Auch die Großbäckerei Hermann Armbruster GmbH + Co befindet sich weiter im Aufwind. Armbruster beliefert dauerhaft die LSG-Lufthansa-Sky-Chefs mit Backwaren. "Die hohe Flexibilität des Unternehmens und die Qualität der Produkte werden von der LSG besonders geschätzt", betont Prokurist Severin Oberdorfer, der das Unternehmen hier positioniert hat.

Aus diesem Geschäft haben sich Synergien entwickelt. Mittlerweile werden die Armbruster-Produkte über einen Kooperationspartner auch an Swiss in Zürich, Genf und Basel geliefert. Zum Kundenkreis zählt jetzt auch der Schweizer COOP. Augenblicklich sind in der Großbäckerei rund 180 Mitarbeiter beschäftigt. Derzeit lernen bei Armbruster zusammen mit den Backshops 70 Auszubildende.
So ist aus der Landbäckerei mit Mehlhandlung in Schutterwald-Langhurst ein in Deutschland und der Schweiz agierendes Unternehmen geworden.

(Redaktion)


 


 

armbruster
back-shop
großbääckerei
schutterwald
lufthansa
offenburg
swiss

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "armbruster" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: