Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Märklin

Modelleisenbahn-Fans wollen Märklin retten

Bereits im Februar musste der Modelleisenbahnenhersteller Märklin Konkurs anmelden. Die Schulden des Unternehmens belaufen sich auf insgesamt 100 Millionen Euro. Nun hat eine Modelleisenbahnen Beteiligungsgesellschaft mbH (MLT) einen Fond aufgelegt, der genau diesen Betrag in die Kassen des Unternehmens spülen soll.

Der Berliner Initiator der MLT-Idee setzt dabei vor allem auf die rund 1.000 Märklin-Händler und mehr als 100.000 Kunden des Unternehmens. Diese sollen sich künftig mit einem Betrag ab 2.500 Euro an Märklin beteiligen. Dies sei möglich, da der typische Märklin-Fan zwischen 35 und 60 Jahren alt sei und pro Jahr durchschnittlich ohnehin mehr als 1.000 Euro für sein Hobby ausgebe.

Dabei war das Unternehmen in den letzten Monaten insbesondere durch kritische Veröffentichungen in den Mittelpunkt geraten. Innerhalb von drei Jahren sind mehr als 40 Millionen Euro an Beraterhonoraren aus dem Unternehmen geflossen – eine ungewöhnlich hohe Quote, bedenkt man den Umsatz von rund 120 Millionen Euro im Jahr 2008. Im Zuge der Konkursanmeldung könnten fast 1.000 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verlieren. Auch die Märklin-Außenstelle in Nürnberg soll geschlossen werden, wie Insolvenzverwalter Michael Puta im März bekannt gab. Dort arbeiten derzeit rund 60 Mitarbeiter.

„Dennoch ist Märklin ein wirtschaftlich intaktes Unternehmen, mit dem bereits wieder in 2010 schwarze Zahlen geschrieben werden können“, sagt MLT-Geschäftsführer Dr. Norbert Scholz. Er will in jedem Fall eine Zerschlagung des Unternehmens vermeiden – ein massiver Sparkurs soll dabei die Überlebensfähigkeit des Modelleisenbahnherstellers sicher. Weitere Mitarbeiter sollen dennoch nicht entlassen werden.


(Redaktion)


 


 

märklin
insolvenz
schließungen
modelleisenbahn
nürnberg
fans

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "märklin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: