Sie sind hier: Startseite Südbaden Marketing
Weitere Artikel
golden-alligator.com

Nach der Finanzkrise: Wie das Internet das Vertrauen in die Banken stärken kann

Die Finanzkrise lässt nicht nur Vermögen schwinden, sondern auch das Vertrauen in die soziale Marktwirtschaft. Das Werk von Spielern hat in der Finanzwelt einen bleibenden Schaden hinterlassen. Nicht so bei den Sparkassen in Deutschland. Laut Berechnungen haben die Deutschen seither mehr als eine Milliarde Euro von Privatbanken auf Sparkassen umverlagert.

Die Finanzkrise lässt nicht nur Vermögen schwinden, sondern auch das Vertrauen in die soziale Marktwirtschaft. Das Werk von Spielern hat in der Finanzwelt einen bleibenden Schaden hinterlassen. Nicht so bei den Sparkassen in Deutschland. Laut Berechnungen haben die Deutschen seither mehr als eine Milliarde Euro von Privatbanken auf Sparkassen umverlagert.

Und das hat einen guten Grund: Die Finanzkrise ist vor allem psychologischer Natur. Die Angst vor der Angst treibt viele Deutsche dazu, ihrer Bank nicht mehr zu vertrauen und sich nach Alternativen umzusehen. Und hier haben die Sparkassen einen erheblichen Wettbewerbsvorteil: Nein, nicht, weil Sie indirekt in staatlicher Hand sind, denn das Vertrauen in den Staat schwindet auch seit Jahren. 2 Dinge kommen den Sparkassen zu Hilfe. Es ist einerseits das biedere und damit solide Image und andererseits – kontrastreicher könnte es kaum sein – der innovative Ansatz der Sparkassen, der sie in der Krise jetzt groß werden lässt.

Das Image der Sparkassen wurde über Jahrzehnte aufgebaut – und bis heute konnte das biedere Image nicht ganz abgestreift werden. Daraus resultierend waren es aber gerade die Sparkassen, die diesem Trend entgegen wirken wollten und vor allem im Internet neue Wege gegangen sind. Rich Media heißt das Zauberwort. Klassischen Werbebotschaften wird auf den Internetseiten vieler Sparkassen ein eigenständiges Gesicht gegeben, z.b. durch Audios, Videos und Bewegtbilder. Botschaften werden dadurch emotional aufbereitet und richten sich auf die individuellen Verhaltensweisen der Nutzer im Internet aus. Ein gutes Beispiel dafür ist die Riester Kampagne des ostdeutschen Sparkassenverbandes. Auf der Seite www.ich-bin-ein-Riester.de werden konkrete Personen in Bild und Ton vorgestellt. Sie berichten über ihre Lebenssituation (Alter, Kinder, Familienstauts etc.) und erzählen über ihre Versorgungslücke. Das schafft Emotionen und eben vor allem Vertrauen. Die Sparkasse selbst taucht erst im unteren Teil der Seite überhaupt als Partner auf. Solche Gesichter und Geschichten schaffen mehr Vertrauen, als eine klassische Werbebotschaft. Es handelt sich hier nicht um abgehobene Personen, die „makellos“ sind, sondern um Menschen, wie du und ich.

Und noch etwas: Das Problem vieler Internet-Seiten liegt darin, dass der Kunde oft noch immer an letzter Stelle steht. Viele Internetpräsenzen von Banken sprechen über sich selbst: "Wir über uns". "Unsere Produkte". "Unsere Dienstleistungen". "Unsere Adresse". Wo kommt da der Kunde vor? Mit Selbstbeweihräucherung gewinnt man keine Kunden. Daher mein Appell: Stellen Sie Ihre Kunden in den Vordergrund. schaffen Sie mit modernen, interaktiven Kampagnen und Modulen im Internet neues Vertrauen im Finanzsektor. Mit interaktiven Elementen, detaillierten Produktvideos und gefilmten Statements von Akteuren können sich die Institute eindeutig und umfassend darstellen. Schnelle und komfortable Kontaktmöglichkeiten bieten Vertrauen und helfen den Kunden, alle Fragen und Unsicherheiten zu klären. Die Adaption von Kampagnen im Internet sorgt für die direkte Kommunikation mit der Zielgruppe, die Botschaften können zielgerichtet gestaltet werden.

Nutzen Sie also die Krise als Chance, setzen Sie auf das Internet, um Vertrauen zu schaffen.

Text: Andre Nitze, Geschäftsführer der Rich Media Agentur Golden Alligator

(Redaktion)


 


 

Golden Alligator
Berlin
Agentur
Andre Nitze
Kommunikation
Kommunikationspolitik
Internet
Werbung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Golden Alligator" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: