Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Familienförderung

Neue Familienförderung ab 2009

Die Bundesregierung will Familien ab 2009 mehr unterstützen und steuerlich entlasten. Das sieht der Gesetzentwurf zur Familienförderung vor, den das Bundeskabinett am 15. Oktober beschlossen hat.

Danach steigt das Kindergeld für das erste und das zweite Kind um jeweils 10 Euro von 154 Euro auf 164 Euro, für das dritte Kind um 16 Euro von 154 Euro auf 170 Euro. Für das vierte Kind und weitere Kinder steigt das Kindergeld um je 16 Euro von 179 Euro auf 195 Euro. Zugleich wird der Freibetrag für jedes Kind von 3648 Euro um 192 Euro auf 3840 Euro angehoben. Zusammen mit dem Betreuungs- und Erziehungsfreibetrag gelten somit künftig Freibeträge für jedes Kind von insgesamt 6000 Euro (zuvor 5808 Euro). Wer eine Haushaltshilfe beschäftigt, einen Dienstleister beauftragt oder die Betreuung und Pflege von Familienangehörigen in fremde Hände gibt, kann die Kosten in Zukunft bis zu 20 000 Euro steuerlich geltend machen und erhält 20 Prozent der geltend gemachten Kosten als Steuererstattung. Den Plänen muss noch vom Bundestag zustimmen.

(Redaktion)


 


 

Familienförderung
Bund
Familie
Bundeskabinett
Familie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Familienförderung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: