Weitere Artikel
7. Heidelberger Innovationsforum

Neue Ideen braucht das Land

Ideenwettbewerb gegen die Wirtschaftskrise: 23 innovative Geschäftsideen werden heute im Heidelberger Innovationsforum vor rund 150 ITK-Experten und potenziellen Kapitalgebern präsentiert.

Insgesamt haben seit 2005 bereits über 200 Entwickler und Erfinder aus mehr als 10 Ländern Ihre Ideen vorgestellt, was bis dato zu 23 Kooperationsprojekten in Form von Technologiepartnerschaften mit Unternehmen oder einer Finanzierung durch Venture Capital Geber führte. Heute werden weitere 23 innovative Geschäftsideen von Ihren Ideengebern vor 150 IT-Experten und Investoren präsentiert. Als Preis winkt der besten Idee eine Prämierung in Form eines Business Coaching durch die Wirtschaftsinitiative Baden-Württemberg Connected (bwcon).

Beginnt das goldene Zeitalter der Innovation?

Die Veranstaltung möchte Impulse geben, um die derzeitige Wirtschaftskrise als Chance zu begreifen. Erkko Autio, Professor für Technologie Transfer und Entrepreneurship an der London Business School „Imperial College“ unterstreicht die Bedeutung von Vordenkern und innovativen Ideen in der heutigen Zeit: „Wenn Sie Ihren Kunden fragen müssen, ist es sehr wahrscheinlich, daß sie bereits verloren haben – echte Innovationen schaffen Ihre eigenen Ökosysteme“, sagt Autio in seiner heutigen Key Note Speech. Diese neuen Öko-Systeme sind dann Quellen neuen Wirtschaftswachstums.

Prozeßoptimierung, semantische Suche und Secure Access

Unter anderem werden heute in der Heidelberger Villa Bosch Geschäftsideen zur Optimierung von sicherem Zugang zu Daten, zur Senkung von Prozesskosten und zur semantischen Suche vorgestellt. Zum Thema Sicherheit stellen die Erfinder u.a. Lösungen zum sicheren Online Zugang zu Firmendaten über in Mobiltelefonen integrierte Kameras vor. Zur Optimierung der Effizienz von Organisationen werden u.a. elektronische Organisationshandbücher, Software-Lösungen für Prozess- Benchmarking oder auch Tools zur Optimierung von Büroflächen vorgestellt. Hinzu kommen Ideen die dem Wunsch des Nutzers in Zukunft „zu finden statt zu suchen“ Rechnung tragen – wie z.B. das semantische Tagging von User-Generated Content von Aljoscha Burchardt von der TU Darmstadt. Besagtes Tagging soll es den Nutzern ermöglichen eine um bis zu 45% höhere Treffergenauigkeit und damit bessere Ergebnisse als beispielsweise mit der altbekannten Stichwortsuche von Google zu erzielen – vor allem in den Bereichen Desktop-Suche, Online-Datenbanken oder Enterprise Search. Das semantische Suchsystem der TU Darmstadt bezieht die kontextrelevanten Informationen dabei aus Wikipedia und anderen online von Benutzern für Benutzer bereitgestellten Inhalten. Anwendungsmöglichkeiten liegen beispielsweise in der automatisierten Identifizierung von Meinungsführern in Internet Foren, in denen beispielsweise Produkte diskutiert werden. Burchardt spricht im Zusammenhang der vorgestellten Lösung von „einem ersten Schritt um die Kulturtechnik des Menschen, also Dinge miteinander in Verbindung zu bringen, zu automatisieren. Dabei macht Ihr Computer mit der neuen Technologie einen ersten Schritt zur Assoziation von verschiedenen Inhalten miteinander“.

Nicht nur die beste Idee gewinnt

Seit 2005 wurden laut Klaus Haasis, CEO des Veranstalters MFG Baden-Württemberg, mehr als 200 Mio € Venture Capital an die Erfinder vermittelt. Sicherlich werden auch dieses Mal wieder einige der vorgestellten Ideen mit Venture Capital ausgestattet – und eine Idee wird zudem von einem Business Coaching durch die die Wirtschaftsinitiative Baden-Württemberg Connected (bwcon) profitieren können.

Autor: Simon Schoop; freier Journalist und Inhaber der 4-advice GmbH, der Unternehmensberatung für Innovation & Change

4-advice GmbH
Hochkreuzallee 1
53175 Bonn
www.4-advice.net

(Redaktion)


 


 

Innovatiosnforum
Venture Capital
Autio
London Business School
Google
Tagging
TU Darmstadt
Burchardt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Innovatiosnforum" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: