Weitere Artikel
Hochschule Offenburg

Neuer trinationaler Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik

Die Hochschule Offenburg bietet ab dem Wintersemester 2009/2010 den trinationalen Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik an. Das Programm ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit mit dem „Institut Universitaire de Technologie de Haguenau“ in Frankreich und der „Haute Ecole Arc“ in Neuchâtel in der Schweiz.

Vier Abschlüsse, drei Arbeitsmärkte, zwei Sprachen und interkulturelle Kompetenz – das sind die Eckdaten des neuen Studiengangs. Im September werden die Studierenden das trinationale Studium in Frankreich beginnen. Das zweite Jahr absolvieren sie auf deutschem Boden, in Offenburg, und für ein weiteres Studienjahr geht es dann in die Schweiz. Zum Abschluss für das siebte Semester kommen die Studierenden noch einmal zurück in die Ortenau. 

Mit Beginn des neuen Studienjahrs werden bereits rund zehn deutsche und französische Studierende – bisher im binationalen Studiengang eingeschrieben – in der Schweiz das dritte Studienjahr durchlaufen, um so auch den schweizerischen Abschluss zu erlangen. Die erfolgreichen Absolventen dieses trinationalen Studiengangs haben dann vier Abschlüsse in der Tasche. In Frankreich erhalten sie das Diplôme Universitaire de Technologie (DUT) en Génie Electrique et Informatique Industrielle sowie die Licence Professionnelle Systèmes Electriques et Réseaux Industriels (SERI). In der Schweiz bekommen sie den Bachelor of Science und in Deutschland den Bachelor of Engineering.

Das Studium umfasst insgesamt sieben Semester. Vertiefen können die Studierenden ihre Kenntnisse in Elektronik, Elektrotechnik, Informationstechnik und Robotik sowie in dem zukunftsorientierten Sektor der erneuerbaren Energien. Sehr gefragt sind diese Kompetenzen in den Bereichen der Automobilindustrie, der Logistik , der Agrar- und Ernährungswirtschaft und dem Gesundheitswesen. Die Absolventen haben laut Hochschule Offenburg auch gute Berufschancen in der Luft- und Raumfahrt sowie auf dem Sektor der Energiegewinnung, insbesondere in der regenerativen Energietechnik.

Das Studium und dessen trinationale Abschlüsse eröffnen den Studierenden den
internationalen Arbeitsmarkt und steigern somit ihre beruflichen Perspektiven um ein Vielfaches. Statt direktem Berufseinstieg können sich die Bachelor-Absolventen auch in einem Master-Studium spezialisieren. Dieses können sie in Deutschland, in Frankreich oder in der Schweiz absolvieren. 

Besonderes Qualitätsmerkmal des trinationalen Studiengangs ist seine Förderung durch die Deutsch-Französische Hochschule und das Interreg-Programm. Die Studierenden erhalten auf diese Weise eine optimale Betreuung. 

Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2009/2010 endet am 15. Juli 2009.

(Redaktion)


 


 

hochschule
offenburg
trinational
studiengang
elektrotechnik
informationtechnik
logistik
interreg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "hochschule" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: